Klasse 4b der Laucherttalschule besucht die Feuerwehr

Lesedauer: 2 Min
Die Klasse 4b posiert auf dem Feuerwehrauto.
Die Klasse 4b posiert auf dem Feuerwehrauto. (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

Die Klasse 4b der Laucherttalschule nimmt am Zeitungsprojekt der SZ „Wir lesen junior“ teil. Diesen Bericht haben die Grundschüler gemeinsam mit ihrer Lehrerin selbst verfasst:

Wir haben am 22. März die Feuerwehr in Gammertingen besucht. Zwei nette Feuerwehrmänner zeigten uns, wie schnell sie ihre Schutzanzüge anziehen konnten. „Wir durften sie anschließend auch selbst anprobieren. Danach sollte jemand aus unserer Klasse die Notrufzentrale anrufen und dort einen ausgedachten Notruf melden. Das Gespräch verlief so:

Notrufzentrale: „Wo brennt es?“

Schüler: „Bei der Feuerwehr im Keller!“

Notrufzentrale: „Was brennt?“

Schüler: „Es brennt ein Schlauch.“

Notrufzentrale: „Wie viele Personen befinden sich dort?“

Schüler: „Zweiundzwanzig.“

Notrufzentrale: „Bitte bleibe für weitere Fragen am Telefon.“

Als die Notrufzentrale auflegte, gingen wir alle in den Schulungsraum im Keller. Hier stand eine Nebelmaschine, die gleich den Rauch bei einem Brand ersetzen sollte. Wir durften uns auf Stühle setzen oder uns unter Tischen verstecken. Dann schalteten die Feuerwehrmänner die Nebelmaschine ein und kurze Zeit später konnte man vor lauter Nebel nichts mehr sehen. Ein voll ausgerüsteter Feuerwehrmann holte uns alle nacheinander mit Hilfe einer Wärmebildkamera aus dem Raum heraus.

Im Anschluss zeigten uns die Feuerwehrmänner noch die Fahrzeughalle und zum Schluss machten wir noch zwei Experimente.

Der Besuch machte uns allen sehr viel Spaß. Wir erfuhren bei diesem Ausflug sehr viel über die Feuerwehr und würden um jeden Preis noch einmal hingehen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen