15 Grundschulmädchen zeigen drei tolle Tanzeinlagen.
15 Grundschulmädchen zeigen drei tolle Tanzeinlagen. (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

Nachdem die Musikkapelle Feldhausen-Harthausen bei ihrer Fassbierparty am Mittwochabend für das richtige Warm-Up gesorgt hat, begann in den beiden Gammertinger Stadtteilen am schmotzigen Doschdeg die Hausfasnet. Hexen, Feifer, Zwiebel und die Musikkapelle befreiten am frühen Morgen mit Musik und lustigen Versen die Schüler der Grundschule Feldhausen.

Am Nachmittag wurden die kleinsten Narren im Kindergarten Feldhausen besucht, die hübsch verkleidet und mit strahlenden Augen auf ihre Befreiung gewartet hatten. Nach Ausrufung der Hausfasnet durch das Zunftmeisterteam – Walter Heißel, Franz Schmid und Hubert Heißel – beim Narrenbaum am Dorfplatz ging das närrische Geschehen in der Sporthalle weiter. Dort trat der Kindergarten mit einem Hexentanz auf. Beim beeindruckenden Raketenflug der Kinder durfte zur Freude der vielen Gäste das Zunftmeister-Trio mitfliegen. Im Anschluss betraten 15 Grundschülerinnen die Bühne und zeigten drei tolle Tanzeinlagen. Weiter ging es mit den vier jungen „Dancing-Girls“ und ihren selbst einstudierten Tanz-Choreografien.

In Harthausen zog die Narrenzunft mit Fasnetsklängen der Musikkapelle zum Dorfplatz, wo Zunftmeister Andreas Weiß die Anweisungen für die kommenden närrischen Tage proklamierte und darüber hinaus eine neue Fasnetsfigur der Harthauser Zunft vorstellte: den historischen Nachtwächter, den Ortsvorsteher Manfred Rogg bekleidete. Nachdem der Narrenbaum gestellt war, ging die Fasnetssause im Narrenstüble weiter.

Am Abend tagte das Narrengericht der Feiferzunft. Die emsigen Richter und Staatsanwälte alias Walter Heißel, Hubert Heißel und Franz Schmid hatten über viele lustige Missetaten zu entscheiden. Zur Anklage kamen unter anderem der seine eigene Verwandtschaft verleugnende Kirchenchorvorsitzende Joachim Heinzelmann, das tollpatschige Hühnerzüchterduo Thomas Steinhart und Josef Heißel sowie Stadtrat Josef Sauter wegen Behinderung des Schwimmbadbetriebs durch ständiges Schwätzchenhalten.

Weiter geht es am Samstag mit dem Bürgerball der Narrenzünfte Feifer und Zwiebel in der Sporthalle in Feldhausen. Am Sonntag lädt Pfarrer Wolfgang Drescher um 8.45 Uhr zur Messe ein. Am Abend öffnet der Harthauser Jugendclub Häusle seine Türen zur Dschungelparty. Am Rosenmontag ziehen die Hemadglonker frühmorgens laut musizierend durch die Straßen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen