Gammertingen steigt in Windkraftpark ein

Lesedauer: 2 Min
Gammertingen steigt in Windkraftpark ein
Gammertingen steigt in Windkraftpark ein
Schwäbische Zeitung

Die Stadt will auf der Gemarkung Kettenacker einen Windkraftpark bauen und die Gammertinger Energie und Wasserwerke (GEW) sollen dabei investieren. In einem ausführlichen Bericht kündigte Bürgermeister Holger Jerg den Gemeinderäten an, dass der Regionalverband Bodensee-Oberschwaben auf einer Windkarte die Vorrangzonen für Windkraftanlagen ausgewiesen hat. Auf insgesamt 3500 Hektar sollen im gesamten Verbandsgebiet bis zu 250 Anlagen errichtet werden. „Unsere Stadtwerke stehen für einen breiten Energiemix. Wir werden in erneuerbare Energien investieren und die Bürger mit ins Boot nehmen“, erklärte Bürgermeister Jerg und schlug vor, die Bürger frühzeitig einzubeziehen. So wird es noch vor Mitte Juli eine Bürgerversammlung im Kettenacker Bürgerhaus geben, bei der Regionalverbandsdirektor Wilfried Franke und weitere Fachleute das Projekt vorstellen werden und den Bürgern Rede und Antwort stehen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen