Gammertingen öffnet Ganztagsbetreuung für Realschüler

Lesedauer: 3 Min

Gemeinsames Mittagessen, Hausaufgabenbetreuung und Freizeitangebote von sportlich bis kreativ: Die Ganztagsbetreuung an der Lau
Gemeinsames Mittagessen, Hausaufgabenbetreuung und Freizeitangebote von sportlich bis kreativ: Die Ganztagsbetreuung an der Laucherttalschule in Gammertingen wird ausgebaut. (Foto: Patrick Pleul/dpa)
Schwäbische Zeitung

Die Laucherttalschule in Gammertingen startet mit einer erweiterten Ganztagsbetreuung ins neue Schuljahr. So wird das Angebot, das bislang nur den Fünft-, Sechst- und Siebtklässlern der Werkrealschule zur Verfügung stand, auf den Realschulzweig ausgeweitet. Zudem beginnt die Betreuung am Morgen bereits um 7 Uhr und nicht erst um 7.30 Uhr.

Wie die Stadt Gammertingen mitteilt, entspricht sie mit der Ausweitung der Betreuung den Wünschen der Eltern. Diese nehmen das Angebot inzwischen so gut an, dass für die Ganztagsbetreuung eine dritte Gruppe eingerichtet wird. Noch kurz vor der Sommerpause hatte der Gemeinderat die nötigen Personalstellen für die Erweiterung bewilligt.

Eine Ganztagsbetreuung für Grundschüler gibt es in Gammertingen seit 18 Jahren. Mittlerweile ist die Nachfrage so groß, dass für das kommende Schuljahr 80 Anmeldungen vorliegen. „Wir gehen davon aus, dass die Nachfrage auch in den kommenden Jahren konstant bleibt beziehungsweise sogar noch etwas ansteigen kann“, sagt Hauptamtsleiter Martin Fiedler. Für Werkrealschüler der unteren Klassen bietet die Stadt seit 2007 eine flexible Nachmittagsbetreuung an. Die etwas älteren Schüler werden montags bis donnerstags von 12 bis 16 Uhr betreut. „Für Freitagnachmittag besteht derzeit kein Bedarf“, schreibt die Stadt in ihrer Pressemitteilung.

Das Betreuungskonzept sieht vor, dass die Mädchen und Jungen zunächst in der Mensa der Laucherttalschule zu Mittag essen. Anschließend können sie unter Betreuung ihre Haushaufgaben erledigen und dann an verschiedenen Angeboten teilnehmen, die von sportlich bis kreativ reichen.

Der Gemeinderat hatte im Juli auch die Elternbeiträge für die neuen Betreuungszeiten der weiterführenden Schularten analog zu den Elternbeiträgen für die Grundschulkinder beschlossen. Lediglich beim Block der Nachmittagsbetreuung von 14 bis 16 Uhr wurde ein um fünf Euro reduzierter Betrag aufgenommen, da die Betreuung für die Grundschulkinder am Nachmittag länger, nämlich bis 16.30 Uhr, gewährleistet ist.

Nachdem die Elternbeiträge für die Angebote in der Ganztagsbetreuung zuletzt vor acht Jahren angepasst wurden, hatte der Gemeinderat beschlossen, sämtliche Elternbeiträge zum 1. Januar 2019 pauschal um fünf Euro zu erhöhen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen