Einbrecher hebelt Türschloss auf

Schwäbische Zeitung

Ein Einbrecher ist in eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Neckentalstraße eingedrungen. Die Wohnungsinhaber befinden sich seit Anfang vergangener Woche im Urlaub.

Lho Lhohllmell hdl ho lhol Sgeooos ho lhola Alelbmahihloemod ho kll Olmhlolmidllmßl lhoslklooslo. Khl Sgeooosdhoemhll hlbhoklo dhme dlhl Mobmos sllsmosloll Sgmel ha Olimoh. Kll Lhohlome solkl lolklmhl, mid ma Dgoolms lhol Hlhmooll khl Sgeooos mobdomell, oa khl Hioalo eo shlßlo. Kll Lälll emlll ahl lhola Elhlisllhelos kmd Lüldmeigdd mobslelhlil.

Meist gelesen in der Umgebung

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.

Meist gelesen

 Ein Streit eskalierte tödlich.

Streit zwischen zwei Kollegen endet tödlich

In Munderkingen ist am Donnerstag ein Streit eskaliert. In einer Firma sollen laut Polizei zwei Mitarbeiter angefangen haben, heftig miteinander zu streiten.

Dabei wurde einer der Beteiligten tödlich verletzt. Ersten Erkenntnissen von Staatsanwaltschaft Ulm und Polizei zufolge, soll es gegen 9 Uhr zu einem Streit in einer Firma zwischen einem 24-Jährigen und einem 54-Jährigen gekommen sein.

Der 24-Jährige zog wohl plötzlich ein Messer und soll auf den 54-Jährigen eingestochen haben.

Erste Bilanz nach dem Unwetter: Sieben Leichtverletzte und hoher Sachschaden

Am Tag nach dem verheerenden Unwetter über dem Landkreis Biberach wird das gesamte Ausmaß der Schäden sichtbar. Schwer getroffen hat es vor allem die Kreisstadt Biberach sowie ihre Teilorte.

Zahllose Keller liefen voll, Straßen waren überflutet, auch große Firmen waren von Überflutungen betroffen. Die Rettungsleitstelle meldete kurz vor Mittag insgesamt sieben leicht verletzte Personen in Zusammenhang mit dem Unwetter.

Mit allen verfügbaren Einsatzkräften war die Biberacher Feuerwehr ausgerückt, weitere Einheiten aus ...

So heftig hat das Unwetter Biberach, Riedlingen und Laupheim getroffen

+++ Am Tag nach dem verheerenden Unwetter über dem Landkreis Biberach wird das gesamte Ausmaß der Schäden sichtbar. Schwer getroffen hat es vor allem die Kreisstadt Biberach sowie ihre Teilorte. Zahllose Keller liefen voll, Straßen waren überflutet, auch große Firmen waren von Überflutungen betroffen. Die Rettungsleitstelle meldete kurz vor Mittag insgesamt sieben leicht verletzte Personen in Zusammenhang mit dem Unwetter.

Hier geht es zum ganzen Bericht der Schadensbilanz in Biberach.

Mehr Themen