AfD-Bürgermeister erhält Negativ-Journalistenpreis

Lesedauer: 2 Min
Harry Ebert
Harry Ebert, Bürgermeister und AfD-Mitglied steht vor dem Rathaus. (Foto: Sina Schuldt/Archiv / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Die Journalistenvereinigung Netzwerk Recherche hat den Bürgermeister von Burladingen, Harry Ebert, mit ihrem Negativ-Preis „Verschlossene Auster“ bedacht. Er erhalte die Auszeichnung für seinen selbstherrlichen und respektlosen Umgang mit der örtlichen Presse, heißt es in einer am Samstag in Hamburg verbreiteten Mitteilung der Journalistenvereinigung zum Abschluss ihres Jahrestreffens.

Der Negativ-Preis "Verschlossene Auster"
Der Negativ-Preis der Journalistenvereinigung Netzwerk Recherche "Verschlossene Auster" steht auf einem Podest. (Foto: Axel Heimken/Archiv / DPA)

Ebert ist seit 20 Jahren Bürgermeister der 12 000-Einwohner-Stadt im Zollernalbkreis. Mittlerweile hat er sich der AfD angeschlossen und ist damit der erste Bürgermeister dieser Partei im Südwesten.

Ebert wollte den Preis nicht selbst in Hamburg entgegennehmen. „Was soll ich dort? Der Putin war bestimmt auch nicht da“, sagte er der Deutschen Presse-Agentur. „Wenn der Putin nicht hingeht, geh' ich auch nicht hin. Mich hat das nicht sonderlich beeindruckt.“ Russlands Präsident Wladimir Putin hatte den Preis 2007 erhalten.

Seit 2002 zeichnet die Vereinigung mit dem Preis Personen oder Institutionen aus, die sich gegenüber Journalisten nicht aufgeschlossen zeigen, sie in ihrer Arbeit behindern oder Informationen zurückhalten und Transparenz verhindern.

 

Harry Ebert (Foto: oh)
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen