Holzbau Brunner feiert 150-jähriges Jubiläum

Lesedauer: 3 Min
Die Firma Brunner Holzbau feiert in diesem Jahr ihr 150-jähriges Jubiläum.
Die Firma Brunner Holzbau feiert in diesem Jahr ihr 150-jähriges Jubiläum. (Foto: Sabine Rösch)
sr

Auf eine lange Firmengeschichte kann Klaus Brunner, Inhaber der Firma Holzbau Brunner aus Hitzkofen, zurück blicken. Vor 150 Jahren erfolgte die erstmalige Registrierung des Familienbetriebs im Handelsregister. In der fünften Generation arbeitet Klaus Brunner heute mit drei Angestellten und seiner Frau Elisabeth, die für die Buchhaltung zuständig ist. Michael Flamm wurde für 20-jährige Betriebszugehörigkeit eine Urkunde überreicht.

„150 Jahre Familientradition“ - steht auf der Einladung zum Jubiläum, welches Ende April auf dem Hitzkofer Betriebsgelände hätte gefeiert werden sollen. Der Corona-Pandemie geschuldet konnte die Feier nicht stattfinden. „Wir werden es im Herbst nachholen, halt im ganz kleinen Rahmen“, sagt Firmenchef Klaus Brunner, der vor 30 Jahren die Meisterprüfung abgelegt hat. Die Gene wurden dem Zimmermeister wohl schon in die Wiege gelegt, denn schon Generationen vor der eigenen Betriebsgründung gibt es Belege aus dem Jahr 1842, dass Brunners Vorfahren im Zimmerhandwerksberuf tätig waren.

Vor zehn Jahren hatte die Firma eine schwere Krise zu meistern, als ein verheerender Großbrand einen Schaden in Millionenhöhe verursachte. Den Kopf in den Sand stecken war nie eine Option, daher wurde sofort nach dem Unglück mit dem Wiederaufbau der Firma begonnen. Vier Monate später wurde der Betrieb, ausgestattet mit einem Maschinenpark nach dem neuesten Stand der Technik, wiedereröffnet. Der Betrieb ist Ansprechpartner für Neu- und Umbauten, für Innenausbauten, für Sanierungen oder Dachausbauten genauso wie der ganzheitlichen Planung bis zur Fertigstellung von Projekten. Stolz ist Klaus Brunner auf seine drei Mitarbeiter, ohne die der Betrieb heute nicht so dastehen würde, da sie zuverlässig und mit der notwendigen Akribie und Sorgfalt arbeiten, so der Chef. Der Holzbaubetrieb arbeitet überwiegend für private Bauherren und verzeichnet volle Auftragsbücher. „Wir sind gut ausgelastet und blicken den nächsten Jahren zuversichtlich entgegen“, resümiert Klaus Brunner.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade