Ehemalige Schmiede wird abgebrochen

Lesedauer: 2 Min
 Die Echsle Schmiede soll abgebrochen werden.
Die Echsle Schmiede soll abgebrochen werden. (Foto: Sabine Rösch)

Im Zuge der Gestaltung der Ortsmitte mit dem Lamm-Areal hat der Gemeinderat die Abbrucharbeiten für die ehemalige Schmiede vergeben. An der Stelle sollen mehrere kleinere Bauplätze für Einfamilienhäuser entstehen. Die günstigste Bieterin mit 16 719 Euro war die Firma Abbruch Sauter aus Inneringen.

Die Fläche der Echsle Schmiede gehört zum Gesamtkonzept der Neugestaltung der Binger Ortsmitte. Mit dem Abbruch wird auch eine sichtbare Zusammengehörigkeit vom Lamm-Areal und dem Gebiet von Rathaus, der Bushaltestelle und der Freianlage sowie dem Vereinshaus „Bingen Mitte“ geschaffen. Nach dem Abriss sollen auf diesem Gelände etwa vier bis fünf kleinere Bauplätze entstehen. Bürgermeister Jochen Fetzer sowie der Gemeinderat erhoffen sich, dass mit diesem weiteren Schritt der Gestaltung der Ortsmitte die Initialzündung für die Bebauung gegeben wird. Horst Arndt rechne damit, dass dies sicher auch für das gesamte Lamm-Areal geschehe, sobald mal einer angefangen hat.

Die Abbrucharbeiten erfolgen im September nach den Sommerferien, erläuterte Fetzer. Anschließend werden sofort die weiteren Schritte eingeleitet, um die Bauplätze ausweisen zu können. „Wir schaffen die Rahmenbedingungen für gute Wohnmöglichkeiten mitten im Ort. Entscheiden tut aber letztlich die Bevölkerung, ob sie unser Angebot annehmen möchten oder nicht“, resümierte er.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen