Bad Saulgauer bejubeln den 4:1-Sieg über England

Dieser Inhalt steht nur unseren Abonnenten zur Verfügung
Hiermit erhalten Sie Zugriff zu unseren Premiuminhalten.
Bad Saulgauer bejubeln den 4:1-Sieg über England (Foto: Vedad Micijevic)
Schwäbische Zeitung

"... und am Ende gewinnen die Deutschen." Dieses Zitat der englischen Stürmerlegende Gary Lineker scheint exakt auf die WM-Achtelfinal-Begegnung Deutschlands gegen England zuzutreffen.

"... und am Ende gewinnen die Deutschen." Dieses Zitat der englischen Stürmerlegende Gary Lineker scheint exakt auf die WM-Achtelfinal-Begegnung Deutschlands gegen England zuzutreffen. Spätestens nachdem die Engländer in Abschnitt zwei regelrecht "weggemüllert" wurden, kannte der Jubel im Parkhaus sowie auf den Straßen Bad Saulgaus keine Grenzen mehr. Während die DFB-Auswahl die Mannschaft um Coach Fabio Capello fast schon demütigte, holten die rund 1000 Besucher des Parkhauses die WM-Atmosphäre nach Bad Saulgau. Bei schönstem Wetter bejubelten die Deutschland-Fans den Sieg der Löw-Elf im Anschluss an das Spiel in den Straßen der Stadt - selbstverständlich mit einem riesigen Autokorso.  Fotos: Vedad Micijevic

Die Kommentarfunktion zu dieser Galerie wurde deaktiviert.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.

Meist gelesen

Impftermin-Ampel: Jetzt mit neuen Termininfos für neue Altersklassen

Mehr holprig als reibungslos läuft seit einigen Wochen die Corona-Impfkampagne in ganz Deutschland. Vornehmlich alte oder pflegebedürftige Menschen werden in den meisten Bundesländern zuerst geimpft.

Doch selbst wer zur aktuellen Zielgruppe gehört, hat es gerade schwer, einen Termin zu bekommen. Regionale Impfzentren haben - wenn überhaupt - nur wenige freie Termine, die schnell vergeben sind. Daneben fällt es schwer zu verstehen, welche Alternativen zum Impfzentrum vor Ort es noch gibt.

Gertraud Fritschi mit ihrem Sohn Thomas.

100 Jahre alt: Diese Ravensburgerin verrät ihr Rezept für ein langes Leben

Die Feier zum 100. Geburtstag von Gertraud Fritschi am 7. März wird sich, so erzählt ihr Sohn Thomas, auf einen Spaziergang mit Sohn und Schwiegertochter mit Rollator und Kaffee-Picknick beschränken. Wegen der „Seuche“, wie die alte Dame sagt.

Dies ist auch der Grund, weshalb sie schon seit Längerem auf die früher fast täglichen Besuche ihrer Verwandten im Bruderhaus Oberhofen verzichten muss.

Beim Tanzen den Mann fürs Leben gefunden Dass Tanzen was fürs Herz ist, weiß man.

Schnelltest

Kann man sich auf die Corona-Schnelltests verlassen?

Schnelltests von geschultem Personal, Selbsttests aus dem Einzelhandel: Von Beginn der Woche an sollen alle, die es wollen, ohne besonderen Anlass untersuchen können, ob sie mit dem Coronavirus infiziert sind und möglicherweise andere anstecken könnten.

Das soll nicht länger als 15 bis 20 Minuten dauern. Kostengünstige Selbsttests und kostenlose Schnelltests sollen rasch überall verfügbar sein - so zumindest der Plan.

Gleich vor Ort die nötige Probe nehmen Einen Antigen-Schnelltest pro Woche soll jeder Bürger gratis in ...