Weithart - Blönried: Revanche im Finale

Lesedauer: 2 Min
 Der SV Kehlen zieht in die zweite Runde des WFV-Pokals ein.
Der SV Kehlen zieht in die zweite Runde des WFV-Pokals ein. (Foto: colourbox.com)
Schwäbische Zeitung

Zur Neuauflage des Vorjahresendspiels kommt es im Finale des Frauenfußball-Bezirkspokals. In Rosna treffen am Sonntag, 2. August, 11.30 Uhr, die Mannschaften des Regionenligaaufsteigers FV Weithart und des SC Blönried, der bereits in der Regionenliga spielt, aufeinander. Der Sieger dieser Revanche qualifiziert sich für den WFV-Pokal. Auch für das Bezirkspokalfinale gilt: Insgesamt sind nur 500 Menschen zugelassen, Zuschauer plus Spieler. „Wir sind voll Euphorie“, sagt Weitharts Trainer Ewald Neher vor der Partie. „Alle sind heiß, natürlich würden wir gerne den Vorjahrestriumph wiederholen“, sagt Neher weiter. „Aber, ich denke Blönried ist vorgewarnt und wird es uns nicht so einfach machen. Ich glaube, im vergangenen Jahr haben wir sie auch ein bisschen überrascht. Ich hoffe, dass 300 bis 400 Zuschauer kommen“, sagt Neher. Im Finale im Vorjahr hatte Weithart, als damals klassentieferer Klub, den SC Blönried überraschend deutlich mit 5:1 geschlagen. Im Rahmen des Pokalfinals erhält der FV Weithart am Sonntag auch den Meisterwimpel für den Titel in der Frauenfußball-Bezirksliga.

Mehr zum Thema

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade