Vor allem die Jugend sorgt für Freude

Lesedauer: 3 Min

 Die Mädchen-Mannschaft des TC Altshausen mit (v.l.) Jana Eninger, Hanna Rimmele, Emma Steinhauser und Leni Fink.
Die Mädchen-Mannschaft des TC Altshausen mit (v.l.) Jana Eninger, Hanna Rimmele, Emma Steinhauser und Leni Fink. (Foto: Verein)
Schwäbische Zeitung

Die Tennisspieler des TC Altshausen können auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken. Zwölf Mannschaften - bei einer Mitgliederzahl von knapp 250 - spiegeln die Aktivität des Vereins und die gezielte Förderung des Jugendtennis wider. Fünf Jugendteams traten zu den Verbandsrundenspielen an: die U 10-Kleinfeld Mannschaft, die Mädchen, die gemischte Mädchen/Knaben-Mannschaft (Staffelliga), die Junioren und die gemischten Junioren (Staffelliga). Besonders erfolgreich waren die Mädchen, die die Meisterschaft in der Bezirksstaffel 2 gewannen und in die Bezirksstaffel 1 aufsteigen und die Junioren, die von der Bezirksstaffel in die Staffelliga aufsteigen.

Aber auch im Erwachsenenbereich erzielten die gemeldeten Teams Erfolge. So stiegen die Senioren 50 in ihrer ersten Saison auf Anhieb in die Verbandsstaffel auf. Die Männer (Kreisklasse 2) und die Senioren 40/1 (Bezirksoberliga) hielten ihre Klasse. Die Senioren 40/2 verpassten knapp den Aufstieg und bleiben in der Bezirksklasse 2. Die Seniorinnen 30 konnten sich ebenfalls in ihrer Klasse, der Bezirksstaffel, halten. Die beiden Hobby-Mixed-Mannschaften können auch auf eine gute Saison mit einer positiven Matchbilanz zurückblicken.

Baubeginn ist in diesem Herbst

Sportwart Stefan Müller und Jugendwart Frank Fink werden aufgrund dieser Ergebnisse sicherlich im Rückblick von einer der erfolgreichsten Saisonbilanzen sprechen können. Sie lobten die sehr erfreuliche Entwicklung im Jugendbereich durch konstantes Training und eigene Trainer, teils auch aus dem Juniorenbereich. Zum Erfolg beigetragen haben auch viele Angebote außerhalb des Tennisplatzes wie Zeltlager, der Saisonabschluss beim Wakeboarden in Pfullendorf und die Aufstiegsfeiern. Das freute auch den Vorsitzenden Marc Mohr.

Dabei hegt der TC Altshausen ein weiteres Vorhaben: Die steigenden Mitgliederzahlen sowie der erweiterte Trainingsbetrieb ließ in der Vorstandschaft den Plan reifen, die Tennisanlage von vier auf fünf Plätze zu erweitern. Baubeginn ist noch im Herbst 2018. Im Jahr 2019 feiert der TC Altshausen sein 70-jähriges Bestehen und weiht dann den neuen Tennisplatz ein. Der Tennissport erfährt so - entgegen dem Trend in vielen anderen Vereinen der Region - in Altshausen einen Boom.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen