Volksbank Bad Saulgau ehrt 19 Mitarbeiter für 555 Jahre Treue

Lesedauer: 4 Min
Die Vorstandsmitglieder freuen sich mit den Jubilaren.
Die Vorstandsmitglieder freuen sich mit den Jubilaren. (Foto: Volksbank)
Schwäbische Zeitung

Die Volksbank Bad Saulgau darf in diesem Jahr ihr 150-jähriges Bestehen feiern. „Zu dieser Erfolgsgeschichte tragen vor allem die Mitarbeiter bei“, heißt es in einer Pressemitteilung der Bank. „Sie sind es, die als vertraute und kompetente Ansprechpartner Lösungen rund um alle Finanzfragen geben und das Aushängeschild der Bank in der Region sind.“ Um diese Leistung wertzuschätzen, sei es guter Brauch, die Jubilare bei einer Feier zu ehren.

In ihrem Jubiläumsjahr durfte die Volksbank deshalb insgesamt 19 Mitarbeiter ehren. Im festlich dekorierten Dorfgemeinschaftshaus in Friedberg dankten die Vorstandsmitglieder Klaus Remensperger und Klaus Thaler den Geehrten nicht nur für 555 Jahre Treue, sondern auch für die vertrauensvolle Zusammenarbeit sowie das große Engagement in den zurückliegenden Jahren. In ihren Dankesworten betonten sie, dass die Geehrten mit ihrer Erfahrung und ihrer Kompetenz eine Vorbildfunktion gegenüber allen anderen Mitarbeitern einnehmen. „Wenn Mitarbeiter in unserer schnelllebigen Zeit 45 Jahre beim gleichen Arbeitgeber tätig sind, dann ist das schon eine besondere Leistung“, so Klaus Thaler.

Die Vorstandsmitglieder blickten auch auf gesellschaftliche Themen, interessante Gegebenheiten und wirtschaftliche Eckpunkte zurück, die beim jeweiligen Eintrittsjahr der Geehrten die Menschen und die Volksbank bewegten. Ein besonderer Blick galt dem Jahr 1974. In diesem Jahr traten Gisela Osswald sowie Manfred Zörner in die Volksbank-Familie ein. Damals betrug die Bilanzsumme 86 Millionen DM. Insgesamt 52 Mitarbeiter waren in diesem Jahr bei der Bank beschäftigt. 45 Jahre später arbeiten Osswald und Zörner immer noch bei der Volksbank Bad Saulgau. Die Bilanzsumme beträgt per 30. September 2019 über 1,2 Milliarden Euro und 220 Mitarbeiter betreuen über 32600 Mitglieder sowie 56000 Kunden.

Bei der Würdigung der Jubilare stellten die Vorstandsmitglieder den jeweiligen beruflichen Werdegang vor und betonten, wie wichtig langjährige Erfahrung und Kontinuität. Dadurch würden Vertrauen, Identität und Nachhaltigkeit geschaffen - Werte, die wichtige Grundlagen für den Erfolg einer regionalen Genossenschaftsbank sind. Aus dem Kreis der Geehrten ergriff Betriebsratsvorsitzende Renate Bücheler das Wort und hob das gute Miteinander innerhalb der Bank hervor. Sie betonte den respektvollen Umgang sowie die guten Arbeitsbedingungen. „Diese und viele andere Gründe stellen letztlich den Schlüssel für die lange Betriebstreue sowie die hohe Zufriedenheit der Mitarbeiter dar“, sagte sie.

Zehn Jahre: Kerstin Stumpp

20 Jahre: Markus Maichel, Karl-Markus Michel, Tanja Wetzel, Beatrice Metzger, Renate Bücheler

25 Jahre: Sandra Parlagi, Marco Mattheiß, Silvia Högerle

30 Jahre: Petra Fürst, Hartmut Schönbucher, Simone Hüglin

35 Jahre: Karin Kades, Carola Sauerbier, Horst Riegger

40 Jahre: Bettina Merk

45 Jahre: Gisela Osswald, Manfred Zörner

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen