Uttenweiler bleibt unbezwungen

Lesedauer: 3 Min

 Uttenweiler und Blönried/Ebersbach heißen die Sieger des Abends.
Uttenweiler und Blönried/Ebersbach heißen die Sieger des Abends. (Foto: colourbox.com)
Sportredakteur

Die Null steht weiter in Uttenweiler. Am Mittwochabend bezang der SVU den FCK/Hausen mit 2:0 und baute die Führung an der Tabellenspitze aus. Die SGM SC Blönried/SV Ebersbach besiegte den Mitaufsteiger TSG Riedlingen mit 3:0.

SG Blönried/Ebersbach - TSV Riedlingen 3:0 (2:0). - Tore: 1:0 Fabian Müller (5.), 2:0 Jakob Weiß (6.), 3:0 Markus Berschauer (90. +2). - Z.: 250. - BV: Felix Weiß (SG) schießt Elfmeter drüber (12.). - Mit einem Doppelschlag zu Beginn überrumpelte Blönried/Ebersbach den TSV Riedlingen im Duell der A-Liga-Meister der vergangenen Saison. Zunächst traf Fabian Müller mit einem direkten Freistoß mit links herrlich ins rechte Toreck, nur eine Minute später startete Linus Weiß einen schönen Angriff, bediente Jakob Weiß, - 0:2 (6.). Dann leistete sich der Gastgeber den Luxus durch Felix Weiß einen Elfmeter zu verschießen (12.). „Nach und nach ist Riedlingen besser ins Spiel gekommen, hatte selbst Chancen. Wenn das 1:2 gefallen wäre, hätten wir Probleme bekommen“, sagte SG-Abteilungsleiter Joachim Streng. „Das war ein tolles Bezirksligaspiel auf Augenhöhe, mit einem starken Schiedsrichter“, lobte er alle Beteiligten. Die beste Chance zu verkürzen hatte Fabian Ragg (83.). Nach einem Konter machte Markus Berschauer alles klar, zum letztendlich etwas zu hohen 3:0-Erfolg.

SV Uttenweiler - FC Krauchenwies/Hausen 2:0 (0:0). - Tore: 1:0 Marc Vogel (55.), 2:0 Viktor Ruff (65.). - Z.: 160. - Gegen defensiv eingestellte Gäste tat sich Uttenweiler in der ersten Halbzeit schwer. Uttenweiler hatte Glück, nicht kurz nach der Pause in Rückstand zu geraten. Dann passte Manuel Maurer auf rechts auf Felix Kötzle, der durchbrach und das Leder von der Grundlinie zurücklegte. Marc Vogel eilte heran und hämmerte den Ball aus zwölf Metern unter die Latte (55.). Nur zehn Minuten später kombinierte sich Uttenweiler nach vorne, Viktor Ruff schob das Leder überlegt zum 2:0 ins Tor (65.). In der Folge vergab Uttenweiler einige gute Möglichkeiten. „Das war heute ein Gelduldsspiel. Wir nehmen das jetzt alles mal so mit. Am Sonntag geht’s ja weiter“, sagte Dietmar Gösele, stellvertretender Abteilungsleiter. Dann kommt Rottenacker (15 Uhr).

SG Altheim – TSG Ehingen 0:3 (0:0). - Tore: 0:1 Daniel Topolovac (50.), 0:2, 0:3 Ivan Ivanic (81./85.).

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen