Urs Meier referiert zur Verantwortung

Lesedauer: 3 Min
 Ein ausgezeichnetes Analyse-Trio, damals noch jünger (v.l.): Urs Meier, Jürgen Klopp und Johannes B. Kerner während der WM 2006
Ein ausgezeichnetes Analyse-Trio, damals noch jünger (v.l.): Urs Meier, Jürgen Klopp und Johannes B. Kerner während der WM 2006. (Foto: SZ-Archiv)
Schwäbische Zeitung

Nachdem die ProKeeper Akademie den Trainingsbetrieb im November aufgrund der Coronaverordnung der Bundesregierung und der Länder unterbrochen hat und auch die für November geplante Torwarttrainerausbildung kurzfristig absagen musste, hat sich die Riedlinger Torspielerakademie um die Initiatoren Thomas und Hubert Deutsch dazu entschlossen, am Mittwoch, 25. November, 18.30 Uhr, ein digitales Live-Event zum Thema Führungskompetenzen auszurichten. Für das online abgehaltene Seminar steht als Referent Ex-Fifa-Schiedsrichter und TV-Experte Urs Meier zur Verfügung. Meier leitete unter anderem bei der Fußball-WM 2002 das Halbfinale zwischen Südkorea und Deutschland. Danach kommentierte er an der Seite von Johannes B. Kerner, Franz Beckenbauer und Jürgen Klopp, analysierte bei der Weltmeisterschaft 2006 die Spiele für das ZDF und erhielt gemeinsam mit Kerner und Klopp den Deutschen Fernsehpreis für die beste Sportsendung.

Das Seminar mit dem Titel „Zwischen den Pfosten - Verantwortung übernehmen!“ dauert 45 Minuten plus Nachspielzeit. Dabei können sich die Teilnehmer von zuhause aus flexibel über die Online-Plattform Zoom einloggen, um an der Veranstaltung teilzunehmen.

Derzeit konzentriert sich die Akademie darauf, die Torhütertalente digital fortzubilden, mit verschiedenen Modulen zur Persönlichkeitsbildung.

„Wir haben aber auch digitale Schulungsinhalte zur Ernährung“, erklärt Mitgründer Thomas Deutsch. „So mussten die Absolventen zuletzt ein vorgegebenes Rezept zur sportgerechten Ernährung nachkochen und dies per Foto digital an eine Jury senden, die das Ergebnis dann nach Ansicht bewertet hat“, erläutert Deutsch weiter. Außerdem führt die Akademie verschiedene Module zur Persönlichkeitsentwicklung durch, in denen Referenten den Absolventen Methoden des mentalen Trainings vorstellen, näherbringen und vermitteln. Diese Methoden können die Torspieler dann auch im Alltag einsetzen - auf und neben dem Fußballplatz.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen