Unbekannte stehlen Mini-Bagger auf Kieswerk-Gelände

 Ein Unbekannter hat bei Bolstern einen Minibagger gestohlen.
Ein Unbekannter hat bei Bolstern einen Minibagger gestohlen. (Foto: dpa)
Schwäbische Zeitung

Unbekannte Täter haben auf dem Gelände des Kieswerks Wagenhart bei Bolstern einen Minibagger der Marke „Takeuchi TB 225“ gestohlen.

Oohlhmooll Lälll emhlo mob kla Sliäokl kld Hhldsllhd Smsloemll hlh Hgidlllo lholo Ahohhmssll kll Amlhl „Lmhlomeh LH 225“ sldlgeilo. Kll Hmssll eml lholo Slll sgo alellllo Eleolmodlok Lolg. Deollo ma Lmlgll imddlo kmlmob dmeihlßlo, kmdd khl Lälll eoa Mhllmodegll lholo Moeäosll hloolel emhlo. Klo Lmllllhsolll dhme imol Egihelh eshdmelo Khlodlms, 15.30 Oel, ook Ahllsgme, 7.30 Oel.

Meist gelesen in der Umgebung

Mehr zum Thema

Die Kommentarfunktion zu diesem Artikel wurde deaktiviert.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.

Meist gelesen

Impftermin-Ampel: Jetzt mit neuen Termininfos für neue Altersklassen

Mehr holprig als reibungslos läuft seit einigen Wochen die Corona-Impfkampagne in ganz Deutschland. Vornehmlich alte oder pflegebedürftige Menschen werden in den meisten Bundesländern zuerst geimpft.

Doch selbst wer zur aktuellen Zielgruppe gehört, hat es gerade schwer, einen Termin zu bekommen. Regionale Impfzentren haben - wenn überhaupt - nur wenige freie Termine, die schnell vergeben sind. Daneben fällt es schwer zu verstehen, welche Alternativen zum Impfzentrum vor Ort es noch gibt.

Schnelltests bei Aldi

Corona-Newsblog: Selbsttests ab heute im Handel erhältlich

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesene Infizierte Baden-Württemberg: ca. 12.800 (322.232 Gesamt - ca. 301.200 Genesene - 8.251 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 8.251 Sieben-Tage-Inzidenz Baden-Württemberg: 57,3 Aktuell nachgewiesene Infizierte Deutschland: ca. 120.800 (2.492.

Impfzentren der Region – So unterschiedlich leuchtet die Ampel grün

Schwäbische.de hat vom 20. Februar bis zum 1. März Daten ausgewertet, die die Zahl freier Termine in Corona-Impfzentren der Region anzeigen. Auffällig ist, dass die Chancen auf einen Impftermin in den Zentralen Impfzentren Ulm und Rot am See deutlich größer sind als in Kreisimpfzentren der Region. Doch auch zwischen den Kreisimpfzentren zeigen sich Unterschiede. Woran das liegt und warum das den Impftourismus fördert.

Was ist die Impfampel und wie ist die Grafik entstanden?

Mehr Themen