U15 siegt zweimal ohne Satzverlust

Schwäbische Zeitung

Die Tennisspieler des TC Mengen sind in die Saison gestartet. Während die U18 am Ende das Satzverhältnis zum Sieg benötigte, siegte die erste Mannschaft der U15 in den ersten beiden Saisonspielen deutlich und ohne Satzverlust. Zu einem Sieg kamen auch die Senioren 40.

Die U18-Junioren bilden mit dem TC Sigmaringen eine Spielgemeinschaft. Auf eigenem Platz gegen Aulendorf hieß es am Ende 3:3: Moritz Gess und Damian Zec gewannen ihre Einzel und punkteten gemeinsam im Doppel. Zwar unterlagen Alejandro Riede und Mads Kühl knapp, sorgten mit ihren Satzgewinnen aber für den entscheidenden Vorteil, sodass Mengen siegte.

Gleich drei Mannschaften schickt der TC Mengen in der U15 ins Rennen. Die erste Mannschaft gewann zum Acuftakt beide gegen den TC Feuerstein-Hürbel und den TC Mietingen jeweils klar mit 6:0. Damian Zec, Alejandro Riede, Jan Stumpp, Leon Michelberger, Jakob Bezikofer sowie Vincenz Friedrich gewannen all Spiele glatt in zwei Sätzen.

Für den Großteil der Spieler der zweiten und dritten Mannschaft zeigt sich, wie groß der Sprung von der U12 war. Die zweite Mannschaft unterlag Baienfurt mit 1:5. Nur Paul Jäger gewann sein Einzel. Die dritte Mannschaft musste sich klar dem TC Altshausen geschlagen geben.

Den Senioren 40 steht in der Bezirksoberliga mit acht Mannschaften eine lange Saison bevor. Einen ersten Schritt, um das Saisonziel, möglichst weit oben zu landen, zu erreichen, machte die Mannschaft am vergangenen Samstag, als sie den TV Biberach-Hühnerfeld mit 7:2 besiegte. Jetzt geht es gegen Westerheim.

Mehr zum Thema

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen