Jede Menge los sein wird auch in diesem Jahr am Start des Mountainbikeevents in und um Veringendorf am 5. Mai.
Jede Menge los sein wird auch in diesem Jahr am Start des Mountainbikeevents in und um Veringendorf am 5. Mai. (Foto: Archiv- Thomas Warnack)
Sportredakteur

Die 11. Auflage des Mountainbikeevents in Veringendorf geht am Sonntag, 5. Mai, 11 Uhr, in und um Veringendorf über die Bühne. Bis zum 28. April läuft noch die Anmeldefrist. Ausrichter ist der TV Veringendorf unter der Federführung von Horst Fuderer.

Der Veranstalter bietet erneut zwei Streckenlängen an, zum einen den Marathon über 55 Kilometer mit 1100 Höhenmetern, zum anderen die Kurzstrecke über 20 Kilometer und 350 Höhenmeter. Die Kurzstrecke führt, wie auf der Langstrecke, zunächst über den Breitenberg zurück nach Veringendorf. Auf der zweiten Runde allerdings trennen sich Kurz- und Langstreckler nachdem sie ein zweites Mal den Breitenberg passiert haben. Während die Teilnehmer auf der Langstrecke über die Ruine Hornstein über den Stadtwald Sigmaringen und schließlich das Geißental wieder hinauf nach Veringendorf fahren, kehren die Kurstreckler nach Hochberg direkt nach Veringendorf zurück. „Wir haben in diesem Jahr die Strecken gleich belassen. Der spätere Termin ist dadurch bedingt, dass Ostern in diesem Jahr sehr spät ist“, sagt Horst Fuderer vom Veranstalter. Außerdem wolle man terminlich nicht mit anderen Rennen wie in Obermarchtal kollidieren. „Da sprechen wir uns schon ab“, sagt Fuderer. „Auch in diesem Jahr sind 100 Helfer vom TV Veringendorf dabei, aber auch aus anderen Vereinen. Die braucht es schon. Ohne die ginge es nicht, so ein Event zu stemmen.“

Umrahmt wird die Veranstaltung erneut vom Nawa-Kids-Cup für die jungen Radsportler. Der Kids-Cup eröffnet den Radtag ab 9.15 Uhr (älteste Jugend ab 10.30 Uhr; Siegerehrung 11.45 Uhr) mit dem Rennen der Jüngsten. In der Klasse U9 starten die Kinder des Jahrgangs 2011 und jünger über zwei kleine Runden im Dorf, es folgen die U11 (Jg. 2009/2010), die U13 (Jg. 2007/2008) und U15 (Jg. 2005/2006). Der Jahrgang U13 absolviert drei große Runden. Für den Nawa-Kids-Cup beträgt die Meldegebühr fünf Euro. Alle Teilnehmer auf den Plätzen eins bis drei erhalten Pokale, alle Teilnehmer erhalten eine Medaille und eine Urkunde. Im Startgeld inbegriffen sind ein T-Shirt, die Zeitmessung mit Transponder, Streckenmarkierung und Sicherung durch Streckenposten, Verpflegung im Ziel und auf der Strecke sowie der Sanitätsdienst. Gewertet wird nach Altersklassen. In allen Altersklassen gibt es Sachpreise und Pokale für die drei Erstplatzierten. Unter allen Teilnehmern des Marathons werden im Rahmen einer Tombola Sachpreise verlost, Hauptgewinn ist ein Mountainbike.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen