TTF Altshausen holen den zweiten Titel

Lesedauer: 3 Min
 Auf den Oberligaaufstieg folgt nun der Sieg im Bezirkspokal (v.l.): Petr Ocko, Petr Novotny und Gabor Toth.
Auf den Oberligaaufstieg folgt nun der Sieg im Bezirkspokal (v.l.): Petr Ocko, Petr Novotny und Gabor Toth. (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

Nach der völlig unerwarteten Meisterschaft und dem damit verbundenen erstmaligen Aufstieg in die Tischtennis-Oberliga haben Petr Ocko, Gabor Toth und Petr Novotny am Wochenende in überlegener Weise für die TTF Altshausen auch den Bezirkspokal geholt.

Im Halbfinale besiegten sie zunächst den Landesligisten Amtzell, der jedoch nicht in Bestbesetzung antrat. So war es für Altshausen leicht, die Amtzeller Kevin Leuprecht, Christoph Kostgeld und Thomas Marb im Einzel sowie Leuprecht/Kostgeld im Doppel zu bezwingen. Am Ende stand es 4:0 für die Tischtennisfreunde.

Im Finale war das Landesliga-Team aus Wangen der Gegner. Mit Simon Kunert, Stefan Halder und Frank Bächstädt standen ausgezeichnete Spieler am Tisch. Dennoch verlief die Begegnung einseitig. Drei klaren Siegen in den Einzeln stand lediglich ein Fünfsatzerfolg im Doppel entgegen, bei dem die neu gebildete Paarung Ocko/Toth nach einem 0:2 Rückstand mit 11:4, 11:2 und 11:6 die letzten drei Sätze für sich entschied und mit dem 4:0-Mannschaftserfolg den Bezirkspokal sicherte.

TTF im Bezirk konkurrenzlos

„Es ist Petr Ocko, Gabor Toth und Petr Novotny hoch anzurechnen, dass sie nach einer langen und schweren Verbandsligasaison noch einmal zum Schläger gegriffen haben, um den Pokal nach Altshausen zu holen. Gleichzeitig zeigt sich an der Dominanz der Tischtennisfreunde, dass sie im Bezirk keine Gegner zu fürchten haben“, sagte Teammanager Diethelm Wahl nach der Partie. Der SV Deuchelried als vermutlich stärkster Konkurrent, der nächste Woche die Relegation um den Aufstieg in die Verbandsliga spielt, war im Viertelfinale gegen Altshausen nicht angetreten. Damit waren die Weichen für den Pokalsieg früh gestellt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen