Titelkandidaten treffen aufeinander

Lesedauer: 4 Min
 Der TSV Riedlingen würde wohl zu gerne auch am Saisonende Grund zum Jubeln haben.
Der TSV Riedlingen würde wohl zu gerne auch am Saisonende Grund zum Jubeln haben. (Foto: Thomas Warnack)
mir

Nach den beiden Spielen zum Auftakt stehen am Samstag und Sonntag weitere sechs Partien in der Fußball-Bezirksliga an. Am Samstag empfangen die SF Hundersingen den FV Neufra/D. und die TSG Ehingen den TSV Riedlingen, am Sonntag steigen dann die verbliebenen acht Klubs ein.

Spfr. Hundersingen – FV Neufra/Do. (Sa., 18 Uhr). - Tore sind in dieser Partie garantiert. In den jüngsten vier Vergleichen fielen 28 (2:3, 4:4, 4:2, 5:4). Die Sportfreunde wollen diesmal einen Fehlstart vermeiden. In der vergangenen Saison ließen die Hundersinger zu viele Heimpunkte liegen (sechs Niederlagen, vier Remis). Die Gäste bauen auf die starke Auswärtsbilanz, immerhin gab es in der vergangenen Saison acht Auswärtssiege.

TSG Ehingen – TSV Riedlingen (Sa., 18 Uhr). - In der vergangenen Saison holte die TSG gegen das Überraschungsteam der Liga sechs Punkte (2:1, 2:0). Die Bilanz in der Vorbereitung des Meisterschaftsfavoriten ist beachtenswert. Fünf Spiele, fünf Siege. Auch die Hermanutz-Elf weist eine gute Form auf. Vier Spiele in der Vorbereitung, vier Siege auf der Habenseite. Es wird spannend zum Auftakt.

SV Uttenweiler – SGM SC Blönried/SV Ebersbach (So., 15 Uhr). - Die SGM ist ein gern gesehener Gast beim SVU. Aus den jüngsten zwei Spielen holten die Gastgeber sechs Punkte (4:1, 2:1). Zum Auftakt soll es auch einen Dreier geben. Die Gäste streben zumindest einen Punkt beim heimstarken SVU an.

SGM SW Rottenacker/Munderkingen – SV Langenenslingen (So., 15 Uhr). - Schwer einzuschätzen ist die aktuelle Form der neu gegründeten SGM. Im Pokal gegen Schelklingen gab es eine klare 0:4-Niederlage. Gegen den Aufsteiger will die Walter-Elf mit einem Dreier starten. Der SVL patzte bei der Generalprobe. Gegen den Landesligisten TSV Straßberg gab es ein 0:5.

SV Bad Buchau – SG Altheim (So., 15 Uhr). - Die SG hat sich zum Angstgegner für die Seestädter entwickelt. In der vergangenen Saison gab es zwei Pleiten (1:2, 1:5). Bei der Generalprobe im Pokal gegen den Ligakonkurrenten Öpfingen gab es eine knappe 0:1-Niederlage. Die Gastgeber sind somit verunsichert. Die SG feierte einen klaren 6:1-Sieg gegen die SGM SV Daugendorf/TSG Zwiefalten.

FV Altheim – FC Krauchenwies/Hausen a.A. (So., 15 Uhr). - In der Aufstiegssaison 2016/’17 siegte der FV Altheim zweimal gegen den FCK (4:0, 3:1). Nach dem Abstieg muss sich Altheim zuerst einmal wieder in der Liga zurechtfinden. Die Gäste haben den Kader gewaltig verändert. Nach dem Klassenerhalt in letzter Sekunde will die Mannschaft dieses Mal von Beginn an mit dem Abstieg nichts zu tun haben. Im Pokal gegen Bolstern (1:2) gab es den ersten Rückschlag. Der FVA unterlag schon in der ersten Runde in Schmiechtal. Für beide Klubs heißt es am Sonntag, einen Fehlstart zu vermeiden.

Meist gelesen in der Umgebung
Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen