Steffen Gross muss in den Hoffnungslauf

Lesedauer: 2 Min
 Steffen Gross, Kapitän des 1. PBC Bad Saulgau, Medaillengewinner bei DM und EM.
Steffen Gross, Kapitän des 1. PBC Bad Saulgau, Medaillengewinner bei DM und EM. (Foto: Karl-Heinz Bodon)
Sportredakteur

Zum Auftakt der deutschen Meisterschaften im Pool-Billard in Bad Wildungen hat Yvonne Ullmann-Hybler (1. PBC Bad Saulgau) im 14/1 endlos das Achtelfinale erreicht. Sie besiegte in den ersten beiden Runden Susann Meixner (60:9, SC Neustadt) und Anke Liepelt (60:36, PBSG Wolfsburg) und qualifizierte sich direkt fürs Achtelfinale. In der Runde der besten 16 - ab dieser wird im K.o. gespielt - unterlag die Neu-Bad Saulgauerin Miriam Steiner (BC Alsdorf) mit 45:60 und schied aus. Steffen Gross (Archiv-Foto: Bodon) erhielt im 14/1 endlos der Senioren nicht die erhoffte Wildcard. Am Sonntagabend standen dann die Hauptrundenspiele im 8-Ball an. Yvonne Ullmann-Hybler qualifizierte sich für das Achtelfinale der Frauen. Sie besiegte Gina-Maria Ciola (Pool-Sharks Ortenberg) mit 5:3 und bezwang dann Julia Nikulka (1. PBC Wedding) mit 5:1. Weiter geht es am Dienstagnachmittag. Probleme ins Turnier zu kommen hatte Steffen Gross (1. PBC Bad Saulgau) im 8-Ball der Senioren. Er unterlag in seiner Hauptrundenpartie am Sonntagabend Wolfgang Birner (PBC Jägersburg) mit 4:5 und musste in den Hoffnungslauf. Am Montag besiegte er den Team-Europameister von 2013, Dirk Schwedes (Aschaffenburg) mit 5:4 und trifft im Kampf um ein Achtelfinaltickt am Dienstag auf Mike Hartmann oder Stefan Winzinger, einen Verlierer der Gewinnerrunde. Mehr zur Billard-DM auf www.billardarea.de, auf www.germantour.net oder im Livestream unter sportdeutschland.tv/billard.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen