Stadt fördert wieder Nachwuchsmediziner

Lesedauer: 3 Min
Medizinstudentin Janina Strobel (rechts) unterschreibt den Vertrag, den ihr Bürgermeisterin Doris Schröter vorlegt.
Medizinstudentin Janina Strobel (rechts) unterschreibt den Vertrag, den ihr Bürgermeisterin Doris Schröter vorlegt. (Foto: Privat)
Schwäbische Zeitung

(Angehende) Medizinstudenten, die sich für die Förderung interessieren, können sich an die Wirtschaftsförderung der Stadt Bad Saulgau, Thomas Schäfers, Telefon 07581/2071 04 oder per E-Mail: wirtschaftsfoerderung@

bad-saulgau.de wenden.

Zum dritten Mal vergibt die Stadt Bad Saulgau eine Förderung für Ärzte in spe. 100 Euro pro Monat beträgt die Förderung während des Medizinstudiums. Ziel dieser Förderung ist es, Nachwuchsmediziner für eine Karriere am Standort Bad Saulgau zu gewinnen und einen Engpass bei den niedergelassenen Ärzten gar nicht erst entstehen zu lassen.

Entstanden ist die Idee zum Förderprogramm in einer Arbeitsgruppe aus Vertretern der Bad Saulgauer Ärzte und der städtischen Wirtschaftsförderung. Sowohl die Ärzte als auch die Wirtschaftsförderung erhoffen sich von dem Förderprogramm einen nachhaltigen Effekt mit Blick auf den gravierenden Ärztemangel.

Zwei Medizinstudentinnen profitieren bereits von der Förderung – die erste ist Lena Böhme aus Bogenweiler, die zweite ist die 21-jährige Janina Strobel aus Bolstern, die im vergangenen Herbst mit ihrem Medizinstudium in Köln begann. Janina Strobel wird im Herbst während der Semesterferien nach Bad Saulgau kommen und einen Vortrag halten.

Die Hürden und auch die Bedingungen, die an die monatliche Förderung in Höhe von 100 Euro geknüpft sind, sind übrigens bewusst niedrig angesetzt, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt. Beispielsweise umfasst die Förderrichtlinie keine Verpflichtung, im Anschluss an das Studium tatsächlich in Bad Saulgau zu arbeiten. Lediglich zwei Vorträge und ein Praktikum müssen während der Studienzeit in Bad Saulgau absolviert werden (oder bereits absolviert worden sein).

Studierende können sich bis zum 15. November bewerben – übrigens auch dann, wenn die Bewerbung bereits im vergangenen Jahr nicht berücksichtigt werden konnte.

(Angehende) Medizinstudenten, die sich für die Förderung interessieren, können sich an die Wirtschaftsförderung der Stadt Bad Saulgau, Thomas Schäfers, Telefon 07581/2071 04 oder per E-Mail: wirtschaftsfoerderung@

bad-saulgau.de wenden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen