Spitzenspiel in Renhardsweiler

Lesedauer: 5 Min

Der FV Ravensburg hat in der A-Junioren-Oberliga in Löchgau verloren.
Der FV Ravensburg hat in der A-Junioren-Oberliga in Löchgau verloren. (Foto: privat)

An diesem Sonntag haben die Mannschaften kaum weite Wege zurückzulegen - bis auf zwei Ausnahmen. Die SG Alb-Lauchert muss einen längeren Anfahrtsweg nach Bolstern auf sich nehmen, 55 Kilometer. Fast um die Ecke geht es dagegen für Braunenweiler (neun Kilometer nach Fulgenstadt). Fürs Spitzenspiel in Renhardsweiler muss der Langenenslinger Zuschauer aber schon 27 Kilometer fahren. Die Zuschauer in Bad Saulgau können laufen...

FV Fulgenstadt – SV Braunenweiler (So., 15 Uhr). - Einen sehr gern gesehenen Gast empfängt der FV Fulgenstadt mit Braunenweiler. Schaut man auf die Bilanz der vergangenen Jahre konnte Braunenweiler in Fulgenstadt wenig ausrichten. Fulgenstadt setzte sich am vergangenen Sonntag in Engelswies durch, während Braunenweiler einem Rückstand hinterlaufen musste. Es sieht nach einem Remis aus, weil Braunenweiler abwehrstark ist.

FC Krauchenwies/Hausen II – FC Inzigkofen/Vil./Eng. (So., 15 Uhr). - Zwei Verlierer des vergangenen Spieltags. Mit dem Ergebnis auf dem Köllenberg war der FCK/Hausen II noch gut bedient. Jetzt gilt es zunächst die löchrige Abwehr zu stabilisieren. Der FC 99 schlief zweimal gegen Fulgenstadt, was der FVF mit einem 0:2 bestrafte. Dennoch dürften die „99’er“ den Schwerpunkt darauf legen, die Chancenverwertung zu verbessern. Machbar.

SV Bolstern – SG Alb-Lauchert (So., 15 Uhr). - Pech, glücklos, zu zaghaft: Bolstern hat dies alles in der Nachspielzeit in Langenenslingen an den Tag gelegt. Als eine von zwei Mannschaften, die noch keinen Dreier gelandet, sollte der Gastgeber langsam damit beginnen. Mit der SG Alb-Lauchert kommt aber keine Laufkundschaft. Am spielfreien Wochenende hat die Puchta-Truppe nochmals Kraft getankt, um in Bolstern bestehen zu können.

SV Renhardsweiler – SV Langenenslingen (So., 15 Uhr). - Es dürfte das Spiel des Tages werden. Der Gastgeber hat sich in Hoßkirch zuletzt nicht verausgabt und trotzdem einen Sieg gelandet. Langenenslingen ist 90, oder besser 92 Minuten angerannt und hat mit eine Aktion in allerletzter Sekunde von Stefan Münst einen Dreier gelandet. Die Zuschauer dürften am Sonntag auf ihre Kosten kommen. Beide werden wenig auf Abwehraufgaben setzen.

FV Bad Saulgau – SC Türkiyemspor Saulgau (So., 15 Uhr). - Bis auf wenige Ausnahmen (Stadtpokal/Bezirkspokal) haben sich diese beiden im Punktspielbetrieb noch nicht gegenübergestanden. Rechtzeitig scheint der FVS in der Liga angekommen zu sein. Das Getriebe läuft rund und hatte zuletzt kaum Aussetzer. Voraussetzungen für ein gutes Stadtderby, auch weil Türkiyemspor immer besser in Fahrt kommt. Da sich alle Parteien auch privat gut kennen, kann sich Schiedsrichter Holger Würth auf ein schnelles, gutes und hoffentlich faires Spiel einstellen.

SGM TSV Scheer/SV Ennetach – SPV Türk Gücü Sigmaringen (So., 15 Uhr). - Sobald man nun einen Gang herunterschaltet, macht sich dies bemerkbar. Seit zwei Spielen stottert der SGM-Motor und es schleichen sich Leichtsinnsfehler ein. Nur gut, dass mit Jonas Heinzler ein Spieler regelmäßig in den vergangenen drei Spielen getroffen hat. Unter der Woche hatte Trainer Wenger die Möglichkeit, den Gegner bei seinem Nachholspiel in Bad Saulgau zu beobachten.

Spielfrei: SV Hoßkirch, SV Bronnen

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen