Shoppen in Bad Saulgau mit Plan

Lesedauer: 3 Min
 Die Einkaufs- (und Einkehrmöglichkeiten) stellt der druckfrische Flyer der städtischen Wirtschaftsförderung übersichtlich dar.
Die Einkaufs- (und Einkehrmöglichkeiten) stellt der druckfrische Flyer der städtischen Wirtschaftsförderung übersichtlich dar. (Foto: Ingo Rack)
Schwäbische Zeitung

Die städtische Wirtschaftsförderung hat einen neuen Einkaufsführer herausgebracht. Neben Einkaufs- informiert er auch über Einkehrmöglichkeiten.

Wer in Bad Saulgau einkauft, der wird in den allermeisten Fällen fündig. „Der Bad Saulgauer Einzelhandel und auch die Gastronomie sind wirklich sehr vielfältig“, ist Thomas Schäfers von der städtischen Wirtschaftsförderung überzeugt.

„Das muss man aber immer wieder deutlich machen“, so Schäfers. Denn unter anderem die zahlreichen Thermalbadbesucher und vor allem die Übernachtungsgäste in den vier Bad Saulgauer Fachkliniken wissen als Ortsfremde über dieses Angebot natürlich nicht immer Bescheid. Genau hier setzt der Bad Saulgauer Einkaufsführer an und zeigt übersichtlich, welche Einzelhandelsgeschäfte und Einkehrmöglichkeiten es in Bad Saulgau gibt.

In der Broschüre im praktischen, hosentaschengroßen Faltformat sind alle übersichtlich nach Sortimenten und Brachen alle Geschäfte, Läden, Restaurants, Cafés und Bars aufgelistet, die man in Bad Saulgau finden kann. Zahlenmäßig liegt der Schwerpunkt dabei auf dem Innenstadtbereich. Mit einer Karte, in der alle Geschäfte eingetragen sind, kann man sie ganz ohne Probleme finden. Auch die in der Nähe gelegenen Parkmöglichkeiten, sind dort abgebildet.

Außerdem kann man mit der Broschüre sich via QR-Code ganz einfach über den Stadtbusverkehr in Bad Saulgau informieren – genauso wie über den Wochenmarkt und den brandneuen Bad Saulgau-Einkaufsgutschein.

Herausgeber ist die städtische Wirtschaftsförderung, welche die Broschüre mit einer Werbeagentur gestaltet und in Zusammenarbeit mit dem Handels- und Gewerbeverein „Unser Bad Saulgau“ ausgearbeitet hat. Sie ist im Rathaus oder bei der Tourist-Information erhältlich. Über die Tourismusbetriebsgesellschaft wird er Einkaufs- und Einkehrführer aber auch direkt an die Fachkliniken, die Sonnenhof-Therme und damit an Kur- und Badegäste verteilt.

Alle Geschäftsinhaber, die diese Broschüre in ihrem Geschäft verteilen möchten, erhalten den kostenlosen Führer im Rathaus.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen