Sechs Schülerinnen schaffen international anerkannte Französisch-Prüfung

Lesedauer: 2 Min
 Die sechs Schülerinnen können ihr Delf-Diplom nun bei einer Bewerbung für eine Arbeitsstelle oder bei der Immatrikulation an ei
Die sechs Schülerinnen können ihr Delf-Diplom nun bei einer Bewerbung für eine Arbeitsstelle oder bei der Immatrikulation an einer Hochschule in Frankreich, Belgien, Kanada und der Schweiz vorlegen. (Foto: Störck-Gymnasium)
Schwäbische Zeitung

Mit Evelin Bauer, Franziska Kerle, Lara Deni, Angelina Eisele, Amelie Pfeiffer und Evelin Sauer haben sechs Schülerinnen des Störck-Gymnasiums die Delf-Prüfung erfolgreich bestanden. Kürzlich haben sie von ihrer Lehrerin Gabriele Laur die entsprechenden Diplome überreicht bekommen. Das Delf, französisch für Diplome d’études de langue francaise, ist ein international anerkanntes Sprachdiplom, das nur von akkreditierten Prüfern abgenommen werden darf und ausschließlich vom französischen Staat verliehen wird. „Wir freuen uns, dass wir nach den erfolgreichen beiden Durchgängen in diesem und letztem Jahr diese Prüfung nun fest in der elften Klasse am Störck-Gymnasium verankern können“, sagt Laur. Die in den Unterricht integrierte Sprachprüfung bestand aus einem schriftlichen und einem mündlichen Teil. Der schriftliche umfasst Hörverständnis, Textverständnis sowie schriftlichen Ausdruck und wird als eine von vier Klassenarbeiten gewertet. Der mündliche Part legte den Fokus auf den Ausdruck in der Konversation. Die Schülerinnen können nun etwa bei einer Bewerbung für eine Arbeitsstelle oder bei der Immatrikulation an einer Hochschule in Frankreich, Belgien, Kanada und der Schweiz diesen offiziellen Nachweis ihrer Sprachkenntnisse vorlegen. Foto: Störck-Gymnasium

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen