Schwer verletzt: Notarztwagen rammt Rollerfahrer

Lesedauer: 2 Min
Der Fahrer eines Notarztwagens erfasst an der Kreuzung Gutenbergstraße/Störckstraße einen 39-jährigen Rollerfahrer. Er wird mit
Der Fahrer eines Notarztwagens erfasst an der Kreuzung Gutenbergstraße/Störckstraße einen 39-jährigen Rollerfahrer. Er wird mit schweren Kopfverletzungen ins Krankenhaus gebracht. (Foto: Dirk Thannheimer)
Redaktionsleiter

Bei einem Verkehrsunfall am Mittwoch gegen 14.35 Uhr an der Kreuzungen Gutenbergstraße/Störckstraße in Bad Saulgau ist ein 39-jähriger Rollerfahrer mit schweren Kopfverletzungen ins Krankenhaus geflogen worden. Der Fahrer eines Notarztwagens, der im Einsatz war, hatte dem Rollerfahrer die Vorfahrt genommen.

Das sah nicht gut aus: Der Helm des 39-Jährigen lag neben dem am Boden liegenden Motorroller, Teile der Verkleidung ein paar Meter daneben. Die linke Seite der Windschutzscheibe des Notarztwagens wurde durch den Aufprall stark beschädigt, als der Rollerfahrer erfasst wurde. Mit schweren Verletzungen am Kopf musste er ins Krankenhaus gebracht werden.

Der Fahrer des Notarztwagens absolvierte zu diesem Zeitpunkt eine Einsatzfahrt mit eingeschaltetem Blaulicht, das Martinshorn war aber ausgeschaltet. Wie schnell der Fahrer unterwegs war, ist unklar. Fest steht nach Angabe der Polizei, dass er die Rechts-vor-links Regel missachtete.

Der Fahrer und der Beifahrer des Notarztwagens blieben bei dem Unfall unverletzt. Die Unfallstelle war während der Unfallaufnahme voll gesperrt. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von rund 12 000 Euro.

Unfallschwerpunkte & aktuelle Verkehrsmeldungen

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen