Schulsanitäter erhalten Ersthelfer-Rucksack

Lesedauer: 2 Min
 Die Schulsanitäter freuen sich mit Ewald Heichele von der Barmer Krankenkasse (links) und Hubert Jäger (2.v.l.) über den neuen
Die Schulsanitäter freuen sich mit Ewald Heichele von der Barmer Krankenkasse (links) und Hubert Jäger (2.v.l.) über den neuen Ersthilfe-Schulrucksack. (Foto: Privat)
Schwäbische Zeitung

Für die Schulsanitäter am Störck-Gymnasium war der vergangene Montag laut einer Pressemitteilung ein besonderer Tag: An jenem Tag bekamen die sieben jungen Helfer von Hubert Jäger vom Deutschen Roten Kreuz (DRK) und Ewald Heichele von der Barmer Krankenkasse den lang ersehnten Ersthelfer-Rucksack überreicht.

Jäger betonte in seiner Ansprache die Wichtigkeit der Ersthelfer. „Ihr seid die Schnittstelle zwischen Patient und Rettungswagen“, erklärte er und weiter: „Durch euer verantwortungsvolles Handeln kann Menschen echt geholfen werden“.

Seit September haben die sieben Nachwuchs-Schulsanitäter gemeinsam mit ihrer Lehrerin Susanne Förster Lektion für Lektion gelernt, was bei unterschiedlichen Unfällen zu tun ist und sich immer wieder auch mit den erfahrenen Ersthelfern aus der 11. Klasse ausgetauscht, heißt es in der Mitteilung.

„Jeden Schultag passiert in Deutschland über 7000-mal etwas. Gut, wenn jemand vor Ort ist“, so Jäger. Ähnlich äußerte sich auch Ewald Heichele. „Es ist toll zu sehen, dass sich die junge Generation auch ehrenamtlich engagiert“, sagte er und bedachte Mike Geier, Jonas Fischer, Wiktoria Wasilewska, Jannis Rauch, Anastasia Denner, Melissa Rall und Timmy Motz mit Gutscheinen für die Sonnenhof-Therme. Damit sie sich „auch mal etwas Gutes tun“ können. Der Schulrucksack für Ersthelfer enthält neben Verbandsmaterial und einer Halskrawatte auch einen Tröster-Bären. Der Rucksack wurde von der Barmer Krankenkasse finanziert und steht den Schulsanitätern ab sofort zur Verfügung.

Meist gelesen in der Umgebung

Sie wurden für die Kommentarfunktion auf Grund eines schweren Regelverstoßes gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen