Die beiden Mannschaften der Schülerinnen B der Mengener Triathleten belegen in der Teamwertung die Ränge eins und zwei.
Die beiden Mannschaften der Schülerinnen B der Mengener Triathleten belegen in der Teamwertung die Ränge eins und zwei. (Foto: Ina Schultz)
Schwäbische Zeitung

Einen erfolgreichen zweiten Wettkampftag des Racepedia-Cups hat der Nachwuchs von Mengens Triathleten in Neckarsulm absolviert. Mit drei Podiumsplätzen und sieben Mannschaftsplatzierungen fuhren die „Roten“ abends wieder zurück nach Mengen. Erst 30 Minuten vor dem ersten Start fiel die Entscheidung der Jury troz nasskalter Witterung einen kompletten Triathlon ohne Jagdstart auszutragen. Die Nachricht wurde von Athleten und Trainern positiv aufgenommen. Während es in allen Altersklassen sehr viele Zeitstrafen wegen Fehlern in der Wechselzone gab, blieben die Mengener allesamt fehlerfrei. Die gründliche Vorbereitung durch das Trainerteam machte sich hier einmal mehr bezahlt.

Zu Beginn des Racepedia-Cups gab es gleich mit Überraschungen bei den Mädchen des Jahrgangs 2008/09 (Schülerinnen B). Nina Kleiner platzierte sich auf Rang zwei. Hinter ihr kämpfte sich Helene Deppler mit zweitbester Radzeit auf Platz vier vor, knapp geschlagen von Tabea Schultz, die nach eher verhaltenen Trainingsleistungen und nach nur zwölfter Schwimmzeit mit überragender Laufzeit Platz drei belegte. Damit holte das Trio den Mannschaftssieg. Den zweiten Platz sicherten sich die drei Neuzugänge Sophie Sigmund (Einzel: 8.), Sarah Ullwer (11.) und Lilly Schwarz (15.) als Mengen II.

Die Schüler B hielten sich im Mittelfeld auf. Tobias Frohnmüller war nach einer Knieverletzung noch nicht in Form und wurde Zehnter, Mathis Borkenhagen bremste ein Infekt aus: Platz elf. Neuzugang Luca Michel überraschte Trainerin Annegret Hoffmann mit der siebten Radzeit. Am Ende wurde er 13. Das Trio belegte den zweiten Platz, hinter Langenau. Bence Rigò schaffte es - trotz Premieren-Nervosität auf den 20. Platz.

In der Klasse der Schüler A starteten sechs TVM-Mädchen: Larissa Ullwer zeigte ihre gute Form mit der fünften Schwimmzeit, auf dem Rad kämpfte sie und sicherte sich den sechsten Platz. Teamkollegin Leona Kehle absolvierte einen fehlerfreien Wettkampf, attackierte auf der Laufstrecke bergauf und rannte als Zehnte durch den Zielbogen. Sarah Müller startete mit der drittbesten Schwimmzeit auf 200 Metern, hatte dann aber Schwierigkeiten in der Wechselzone und beendete den Wettkampf auf Rang 13. In der Teamwertung belegte das Mengener Trio Rang eins, mit einem komfortablen Vorsprung auf den Zweiten, Mengen II, bestehend aus Kira Schultz (15.), Pauline Wirth (22.) und Neuzugang Patricia Melis, die sich schnell zurecht fand und bei ihrem ersten Triathlon Platz 25 belegte.

Die Schüler A bildeten mit 33 Startern eine große Gruppe. Nach 200 Meter Schwimmen stieg Daniel Schönenberger als Achter aus dem Wasser, knapp hinter Michael Selzer (Team Langenau), den er schon in der Wechselzone hinter sich ließ. Auf den zwei Runden der Fünf Kilometer langen Radstrecke überholte er die schnelleren Schwimmer und mit immer noch starken Beinen und der fünften Laufzeit lief er auf Rang drei. Tim Hirsch verpasste den Start und schwamm hinterher, praktisch in den Beinen der Konkurrenz, und musste einige Tritte wegstecken. Als schneller Radfahrer holte er auf der welligen Strecke auf und belegte - auch dank schneller Wechsel und nach einem hervorragenden Lauf den zehnten Platz. Fabian Weinmann (12.) und Falk Mahler (13.) überquerten mit nur drei Sekunden Abstand die Ziellinie. Xaver Rebsam fand nach der Radstrecke nicht zu seiner gewohnten Laufform und belegte Platz19. In der Teamwertung belegte Mengen Rang eins, in der Besetzung Daniel Schönenberger, Tim Hirsch und Fabian Weinmann.

Sieben B-Jugendliche starten

In der B-Jugend starteten zwei Mengenerinnen über 400 Meter Schwimmen, zehn Kilometer auf dem Rad und 2,5 Kilometer auf der Laufstrecke mit steilen Anstiegen in den Weinbergen. Johanna Deppler stieg als 16. aus dem Wasser und konnte nach solider Rad- und Laufleistung Platz 17 erreichen. Jasmin Högele punktete mit einer starken achten Radzeit, die ihr nach einem harten Lauf auf Rang 15 brachte.

In der selben Altersklasse starteten fünf Jungen aus Mengen. Jan Scheffold wechselte nach vierter Schwimmzeit schnell aufs Rad und musste in seiner Radgruppe viel Tempoarbeit verrichten. Er hielt gut mit und belegte nach gutem Lauf Rang sechs. Lucian Narr und Aaron Sigg stiegen nacheinander aus dem Wasser. Lucian Narr zog auf dem Rad davon und sah Aaron Sigg erst auf der Laufstrecke wieder. Sigg stürzte auf der Radstrecke, die Kette sprang runter und er verlor seine Gruppe. Mit großem Kampfgeist machte er auf der Laufstrecke Plätze gut und belegte Rang 14, Lucian Narr landete einen Rang vor ihm (13.). Die Mengener belegten als Mannschaft Rang drei, hinter Schwäbisch Hall und dem Team Silla Hopp. Danilo Schwarzer sprang auf der steilen Radstrecke ebenfalls die Kette runter und so erreichte er nach ausgeglichener Leistung mit schwarzen Spuren im Gesicht Platz 26. Vincent Mauch wurde 27.

Einziger Starter in der Jugend A aus Mengen war Felix Göggel. Er rief gekonnt seine Leistung in allen Disziplinen ab und beendete den Racepediacup für die Mengener mit Rang 17.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen