Schüler vertreten im Planspiel die Interessen von Staaten

Lesedauer: 5 Min
Die Schüler der Jahrgangsstufe 1 nehmen an einem politischen Planspiel teil.
Die Schüler der Jahrgangsstufe 1 nehmen an einem politischen Planspiel teil. (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

Im Wirtschaftsgymnasium der Helene-Weber-Schule Bad Saulgau werden im Laufe des Schuljahres 2017/18 verschiedende Projekte mit internationalem Schwerpunkt realisiert.

So nahmen die beiden Klassen der Jahrgangsstufe 1 an drei intensiven Tagen in der Bildungs- und Tagungsstätte in Rot an der Rot an dem politischen Planspiel POL&IS teil, das von Jugendoffizieren der Bundeswehr ausgerichtet wird. POL&IS steht für „Politik und Internationale Sicherheit“ und ist eine interaktive, runden- und rollenbasierte Simulation, die mit Hilfe eines vorgegebenen Regelwerks politische Zusammenhänge einfach darstellt und erlebbar macht. Bei POL&IS geht es um die interaktive Auseinandersetzung mit internationalen Beziehungen zu Themen aus Politik, Wirtschaft, Umwelt und Sicherheit. Die Welt wird in Regionen aufgeteilt, in denen die Schüler eine politische Rolle mit entsprechenden Aufgaben übernehmen und die Realität simulieren.

„Es gibt keine Gewinner oder Verlierer“, heißt es in einer Pressemitteilung der Schule. „Wie im wahren Leben geht es darum, für das Wohl der eigenen Region zu sorgen und gleichzeitig eine Mitverantwortung für andere Regionen in der Welt zu tragen.“ Die Schüler lernen Zusammenhänge internationaler Politik kennen und entwickeln gleichzeitig ihre Fähigkeiten in Teamwork, Rhetorik und Präsentation weiter. Begleitet wurden sie von den beiden Geschichte- und Gemeinschaftskunde-Lehrerinnen Sabrina Appeltauer und Daniela Zell.

Auch Abitur ist international

Damit trägt das Wirtschaftsgymnasium der Helene-Weber-Schule Bad Saulgau seinem internationalen Profil Rechnung. In diesem werden im Profilfach „Internationale Volks- und Betriebswirtschaftslehre“ Teile des Unterrichts auf Englisch unterrichtet. Darüber hinaus gibt es Fächer wie Global Studies oder Ökonomische Studien, die ebenfalls bilingual unterrichtet werden. Zusätzlich zur Allgemeinen Hochschulreife erwerben die Abiturienten hierdurch das „Internationale Abitur Baden-Württemberg“.

Auch die Jahrgangsstufe 2, die im Moment mitten in den Vorbereitungen zum Abitur steckt, wird nach den schriftlichen Abiturprüfungen an einem politischen Planspiel zur EU-Politik an der Helene-Weber-Schule teilnehmen. Es wird vom Fritz-Erler-Forum Baden-Württemberg zur politischen Jugendbildung gefördert. Die Flüchtlingsbewegung und der Umgang damit belastet seit 2014 das gemeinschaftliche Verhältnis zwischen den Mitgliedstaaten der EU: Während sich viele Staaten weigern, überhaupt Flüchtlinge aufzunehmen, sind viele Länder überlastet und können die hilfesuchenden Menschen nicht versorgen. Im Planspiel ist die Neuregelung der EU-Asylpolitik das Ziel. Die Schüler suchen gemeinsam einen Weg, der die Interessen der Mitgliedstaaten berücksichtigt und die menschenrechtswürdige Behandlung der Geflohenen sicherstellt. Thematisch geht es demnach um die Leitfrage: „Europa – neue Heimstätte oder abgeschottete Festung?“

Zusammenarbeit der Lehrer

Darüber hinaus hat sich die Helene-Weber-Schule gemeinsam mit dem Istituto Giovanni Falcone aus Gallarate, das in der Nähe von Mailand liegt und mit dem seit sieben Jahren ein jährlicher Schüleraustausch stattfindet, für ein Erasmus+ Projekt der Leitaktion 1 beworben. Hierbei soll die Zusammenarbeit zwischen den deutschen und italienischen Lehrkräften gefördert werden. Das konkrete Projekt heißt „Studi la mia lingua – lerne meine Sprache“. In diesem Rahmen sollen beispielsweise Kurzvideos erstellt werden, die im Deutsch- und Italienischunterricht zum Einsatz kommen sollen zu Themen wie „Essen bestellen“ oder „Sehenswürdigkeiten in Italien und Deutschland“.

Bei den regelmäßigen Treffen der italienischen und deutschen Lehrkräfte werden diese Videos didaktisch aufbereitet. Dadurch soll es zudem weiteren Lehrern der Helene-Weber-Schule ermöglicht werden, nach Gallarate zu fahren, um so auch das italienische Schulsystem kennenzulernen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen