Renhardsweiler beweist Geduld

Lesedauer: 4 Min

 Der SV Renhardsweiler empfängt zum Derby den SC Türkiyemspor.
Der SV Renhardsweiler empfängt zum Derby den SC Türkiyemspor. (Foto: colourbox.com)

Ein eindrucksvoller Auftritt von der SG Scheer/Ennetach in Bronnen macht Appetit auf mehr. Da könnte Sonntag im Heimspiel gegen den FC Inzigkofen/Vil./Eng. was drin sein. Der SV Braunenweiler reist zum Derby nach Bad Saulgau. Die beiden trennten auch schon mal drei Ligen.

FV Fulgenstadt – FCK/Hausen II (Sa., 17 Uhr; Partie vom 6. Spieltag). - Eine Partie noch vom 6. Spieltag, also aus der Vorwoche. Beide Mannschaften kämpfen um den Anschluss, Fulgenstadt nach oben, die Gäste ans Tabellenmittelfeld. Das spielfreie Wochenende hat beiden nicht gut getan und somit müssen sich beide erst mal wieder reinarbeiten. Hier hat der FVF leichte Vorteile.

FV Bad Saulgau – SV Braunenweiler (So., 15 Uhr). - In Engelswies war für den Gastgeber mehr drin. Die junge Mannschaft hat noch Schwierigkeiten, die Vorgaben umzusetzen. Der FC99 spielt mit, ein Dreier war drin. Trotz Heimspiels wird die Aufgabe Braunenweiler schwieriger. Die Gäste sind abgezockt, geduldig und noch ohne Niederlage.

SG TSV Scheer/SV Ennetach – FC Inzigkofen/Vil./Eng. (So., 15 Uhr). - Trainer Wenger verlangte in der Halbzeitpause in Bronnen von seiner Elf „hungrig“ zu sein. Das Resultat war beeindruckend. Gibt es nun eine Fortsetzung? Der Gegner vom Sonntag wird mitspielen. Die Zuschauer bekommen ein Spektakel vorgesetzt, wenn Lehr und Co. so ähnlich aufspielen wie vergangene Woche.

SG Alb-Lauchert – SV Langenenslingen. (So., 15 Uhr). - Ein ewig junges Duell steht in Gammertingen. Es treffen zwei löchrige Abwehrreihen aufeinander, die an manchen Tagen ihren Trainer den letzten Nerv rauben. Die SG lieferte vergangene Woche in Hoßkirch den Beweis. Auch in Langenenslingen haben die beiden jüngsten Niederlagen Spuren hinterlassen. Die zu verwischen wird in Gammertingen nicht leicht.

SV Bolstern – SV Hoßkirch (So., 15 Uhr). - Das unter der Leitung von Schiedsrichter Guido Kinzelmann stehende Abstiegsduell wird eher kein spielerischer Leckerbissen. Aber beide können es besser, als sie es zuletzt gezeigt haben. Bolstern stand in Bad Saulgau unter Druck, nahm aber einen Punkt mit. Diese Leistung wird in Hoßkirch nicht ausreichen.

SV Renhardsweiler – SC Türkiyemspor (So., 15 Uhr). - Geduld war in Sigmaringen gefragt. Mit dieser im Rücken nahm der SVR verdient drei Punkte mit. Eine ähnliche Spielweise erwartet das Team nun auf eigenem Gelände. Technisch sehr beweglich ist der Gast, hat aber seine Ergebnisse noch nicht eingefahren. Wenn man die mangelnde Chancenverwertung ablegen kann, wird es für Renhardsweiler gefährlich.

Verlegt: FV Fulgenstadt – SV Bronnen (22. Apr., 17 Uhr); Spielfrei: SPV Türk Gücü Sigmaringen

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen