Professor Arthur Kolb geht in den Ruhestand

Lesedauer: 3 Min
Arthur Kolb ist unter anderem Fachberater für Mathematik.
Arthur Kolb ist unter anderem Fachberater für Mathematik. (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

Mit Arthur Kolb geht zum neuen Schuljahr ein Lehrer in den Ruhestand, der über Jahrzehnte hinweg das Leben und Lernen am Störck-Gymnasium maßgeblich mitgeprägt hat.

Der gebürtige Allgäuer kam 1982 nach dem Studium der Mathematik und Physik an der Universität in Tübingen und Stationen in Ravensburg, Biberach und Wangen im Allgäu ans Gymnasium Saulgau, wurde 1984 vorzeitig zum Studienrat und 1994 zum Oberstudienrat ernannt. Während seiner Dienstjahre führte er zahlreiche Schullandheimaufenthalte, zum Beispiel nach Südtirol oder in den Schwarzwald durch, es folgten Berlin-Exkursionen, eine Exkursion zum Kernforschungszentrum Jülich, eine Exkursion nach Florenz und einige Exkursionen zum Technorama in Winterthur.

Seit Beginn der Begabtenförderung des Landes Baden-Württemberg leitete Kolb eine Mathematik-AG am Störck-Gymnasium, anfangs begleitet von einer wissenschaftlichen Untersuchung der Uni München. Im Jahr 2001 wurde er dann nach einem langen Verfahren zum Fachberater für Mathematik in der Schulaufsicht bestellt und wurde später „Fachberater in der Unterrichtsentwicklung“. 2013 erfolgte die Berufung zum Lehrbeauftragten für Mathematik am Seminar Weingarten und zwei Jahre später dann die Bestellung zum Bereichsleiter für Mathematik und Naturwissenschaften. Im gleichen Jahr folgte die Ernennung zum Professor für Didaktik und Lehrerbildung.

Schulleiter Stefan Oßwald würdigte Kolb bei der Verabschiedung als einen „äußerst engagierten, fachlich hoch kompetenten Kollegen“. Er habe sich außerdem immer auch durch „eine große Menschlichkeit und Bodenständigkeit ausgezeichnet“. In der gemeinsamen Zeit habe er Arthur Kolb immer als einen „ehrlichen, vor allem unkomplizierten und sehr loyalen Gesprächspartner, Ratgeber und Freund“ wahrgenommen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen