Polizei verhindert Betrug im letzten Moment

Lesedauer: 2 Min
Evakuierung vor Bombenräumung

Ein Polizeifahrzeug mit Blaulicht dient am Freitag (16.12.2011) in Cloppenburg als Straßensperre.
Evakuierung vor Bombenräumung Ein Polizeifahrzeug mit Blaulicht dient am Freitag (16.12.2011) in Cloppenburg als Straßensperre. In den Morgenstunden soll eine Fünf-Zentner-Bombe im Stadtgebiet entschärft werden. (Foto: dpa)
Schwäbische Zeitung

Im letzten Moment haben die Beamten des Polizeireviers Bad Saulgau eine Übergabe von mehr als 20 000 Euro an falsche Polizeibeamte verhindert. Eine 64-jährige Frau wurde zunächst von einem vermeintlichen „Kommissar König“ am Telefon im Rahmen der üblichen Gesprächsführung dazu gebracht, ihre gesamten Ersparnisse abzuheben. Den fünfstelligen Betrag hatte sie schon, wie mit den Betrügern vereinbart, in einen Umschlag gepackt und zur Übergabe bereitgelegt. Erst als sie sich telefonisch bei der echten Polizei in Bad Saulgau nach der „Frau König“ erkundigte, fiel der Betrug auf. Zu einer Übergabe des Geldes kam es nicht. Die Kriminalpolizei Friedrichshafen ermittelt. Weitere Informationen zur Betrugsmasche des „falschen Polizeibeamten“ und Tipps, wie man sich vor finanziellem Schaden schützen kann, finden sich im Internet auf der Homepage der Polizeilichen Kriminalprävention.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade