Nur Jan Borst hat was gegen das 0:0

Lesedauer: 8 Min

Langenenslingens Thomas Baur (hinten) versucht Gammertingens Ago Spahic (vorne) zu stören. Am Ende taten sich beide Mannschafte
Langenenslingens Thomas Baur (hinten) versucht Gammertingens Ago Spahic (vorne) zu stören. Am Ende taten sich beide Mannschaften zu selten wirklich weh. Dann kam Jan Borst und traf. (Foto: Thomas Warnack)
Mehmet Kacemer

Mit ungefährdeten Siegen marschieren die SG Blönried/Ebersbach und die SG Hettingen/Inn. in der Kreisliga A 2 vorne weg. Die Meisterschaft wird nur noch zwischen diesen beiden Mannschaften entschieden. Mehr Spannung birgt die Abstiegszone. Doch das hängt auch noch von anderen Faktoren ab. Der KFH Kettenacker besiegte den SV Bronnen im Derby mit 2:1 und verbesserte sich auf Rang zwölf. Fulgenstadt macht weiter Boden gut und besiegte die SGM Krauchenwies II/Hausen mit 1:0. Braunenweiler musste sich Scheer beugen.

FV Fulgenstadt – SGM FC Krauchenwies II/SV Hausen 1:0 (0:0). - 1:0 Kevin Kraft (48.). - Z.: 150. - Eine junge Gäste-Truppe stellte sich in Fulgenstadt vor. Drei A-Junioren, die jetzt dort spielberechtigt sind und zwei Spieler des Jahrgangs 1999 standen in der Köhler-Elf. Beide Mannschaften gingen kein Risiko, Fulgenstadt erarbeitete sich bis zur Pause einige Möglichkeiten, nutzet sie aber nicht. Mit Beginn des zweiten Durchgangs fand Fulgenstadt besser ins Spiel. Über die rechte Seite spielte sich Reiser durch und bediente im Rückraum Kraft, der mit einem Heber das Tor des Tages erzielte. Unter einer souveränen Leitung von Schiedsrichter Daniel Dangelmaier vergab Fulgenstadt weitere Chancen.

SV Renhardsweiler – SC Türkiyemspor Saulgau 0:2 (0:0). - Tore: 0:1, 0:2 Emin Yilmaz (68./73). - Z.: 80. - In der ersten Halbzeit erarbeitete und vergaben beide Mannschaften zwei Chancen. In der zweiten Halbzeit musste Türkiyemspors Keeper Zachmann in zwei Situationen sein Können beweisen. Das Signal: Der eingewechselte Emin Yilmaz bescherte seiner Mannschaft drein wichtige Punkte. Zunächst setzte er bei einem gegnerischen Freistoß die SVR-Deckung unter Druck, stahl den Ball und es hieß 0:1. Ein Konter fünf Minuten später, als Renhardsweiler zu weit aufgerückt war, führte zum 0:2. In den Schlussminuten strahlte Renhardsweiler nur bei ruhenden Bällen für Unruhe, ohne zwingend zu sein. - R.: 3:2

SG Hettingen/Inn. - SV Ennetach 4:1 (2:1). - Tore: 1:0 Louis Sauter (16.), 2:0 Marc Dreher (37.), 2:1 Mert Yildirim (38.), 3:1 Florian Flöß (68.), 4:1 Christoph Müller (71.). - Z.: 120. - Hettingen hatte zu Beginn mehr Spielanteile und erzielte folgerichtig das 1:0 durch Sauter. Dreher erhöhte mit einem Freistoß auf 2:0 (37.). Doch dann agierte die Theuer-Elf in der Abwehr zu sorglos. Mert Yildirim setzte nach - 2:1 (38.). Nach der Pause gönnte sich die SG eine Anlaufzeit, ehe Spielführer Flöß zum 3:1 abschloss. Drei Minuten später brachte Müllers Spann die Entscheidung - 4:1 (71.). Nach der Begegnung gab die SG bekannt, dass Trainer Uli Theuer um eine weitere Saison in Hettingen verlängert hat. - R.: ausg.

KFH Kettenacker – SV Bronnen 2:1 (2:0). - Tore: 1:0 Tobias Heißel (13.), 2:0 Armin Steinhart (20.), 2:1 Daniel Bravo (75.). - Gelb-Rot: Sauer (75./KFH; wdh. Foulspiel), Michael Voss (87./SVB; wdh. Foulspiel). - Z.: 200. - Der SV konnte in der ersten Halbzeit nicht annähernd an die Leistung vom Donnerstag gegen Langenenslingen anknüpfen. Völlig „verschlafen“ überließ die Braun-Truppe das Feld den Hausherren, die sich trotz der 2:0-Führung im Rücken im Auslassen von hochkarätigen Chancen übten. Ein ganz anderes Bild bot sich in der zweiten Halbzeit, Bronnen baute einen Dauerdruck auf und ließ den KFH nicht mehr zur Entfaltung kommen, vergab aber in drei Eins-gegen-eins-Situationen. Ein Pfostenschuss von Brillert leitete die Schlussoffensive der Gäste ein. Daniel Bravo brachte seine Farben auf 1:2 heran, doch in den Schlussminuten hatte der Gastgeber Glück. - R.: 6:3

SV Langenenslingen – TSV Gammertingen 1:0 (0:0). - 1:0 Jan Borst (89.). - Z.: 80. - Diese Paarung hatte auch schon mal mehr Power als die Auflage am Sonntag. Langenenslingen hatte zunächst mehr vom Spiel, aber zwingende Torchancen sahen die Zuschauer nicht. So hieß es zur Pause nur 0:0. Über die zweite Halbzeit wollte Bednarek einen Mantel des Schweigens gelegt wissen, ehe ein Tor des Tages doch noch seine Mine aufhellte. Zuvor hatte auch Gammertingen durch Spahic und Genkinger zwei Halbchancen, die es ungenutzt ließ. Das Tor des Tages fiel nach einem Einwurf, als Sauter nicht angegriffen wurde. Er spielte quer auf Borst, der zum 1:0 traf. - R.: ausg.

TSV Scheer – SV Braunenweiler 1:0 (0:0). - Tor: 1:0 Florian Lehr (79.). - Z.: 100. - Duplizität der Ereignisse zur Partie in Kettenacker. Auch in Scheer verschliefen beide Halbzeit eins. Braunenweiler hatte genügend Möglichkeiten, um deutlich in Führung zu gehen, traf unter anderem zweimal den Pfosten (12./33.), ein weiteres Mal klärte Scheer auf der Linie. Scheer kam mit einem sehr blauen Auge in die Halbzeit. In der Pause fand Scheers Trainer Wenger die richtigen Worte. Scheer stand nun höher, machte die Räume enger und plötzlich spielte nur noch das Heimteam. In der 79. Minute war es Florian Lehr vorbehalten, den Treffer des Tages zu markieren. - R.: 2:1

SV Bolstern – SG Blönried/SV Ebersbach 0:3 (0:3). - Tore: 0:1 Jakob Weiß (32.), 0:2, 0:3 Marcel Gentner (38./41.). - Gelb-Rot: Grabert (60./SVB; wdh.Foulspiel), Kleiner (79./SVB; wdh. Foulspiel). - BV: Berschauer (SG) verschießt FE (70.), Lorenz Weiß muss ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen (70./B/E). - Z.: 200. - Der Gastgeber hatte den besseren Start und hätte durchaus mit 2:0 führen können. Schneidmüller vergab eine hochkarätige Möglichkeit, als er schon am Torhüter vorbei war, aber auch das Tor verfehlte (15.). Der Tabellenführer wurde immer stärker und machte schließlich aus dreieinhalb Chancen drei Tore. Dieser Schock saß tief und Bolstern brauchte lange, um sich davon zu erholen. Nach dem ersten Platzverweis schwanden die Hoffnungen praktisch auf null, doch noch eine Wende zu erzielen. Kleiner folgte Grabert, somit war die Partie entschieden. - R.: 1:5

Spielfrei: FC Inzigkofen/Vil./Eng.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen