Neufra bleibt an der Spitze dran

Lesedauer: 6 Min
Oh-oh: Neufras Jonathan Schmid (re.) schaut in dieser Szene recht verdutzt. Doch dazu hat er keinen Grund: Der FVN besiegt Hunde
Oh-oh: Neufras Jonathan Schmid (re.) schaut in dieser Szene recht verdutzt. Doch dazu hat er keinen Grund: Der FVN besiegt Hundersingen (links: Timo Bischofverger) mit 3:1 und setzt sich oben fest. (Foto: Thomas Warnack)
Lucas Katzenmaier und Hans Aierstok

Der SV Hohentengen geht als Sieger aus dem Derby der alten Rivalen gegen den FV Bad Saulgau hervor und macht in der Fußball-Bezirksliga mit dem vierten Dreier in Folge einen weiteren Schritt nach vorne. Der FV Neufra/D. bleibt mit einem Sieg an den SF Hundersingen dran, Bad Buchau feierte gegen Altshausen/Ebenweiler einen Kantersieg - 7:2. Erstmals mussten an diesem Wochenende zwei Spiele wegen Corona-Verdachtsfällen abgesagt werden.

SV Hohentengen - FV Bad Saulgau 6:2 (2:0). - Tore: 1:0 Lukas Stützle (12.), 2:0 David König (44.), 2:1 Luca Straub (51./FE), 3:1, 4:1, 5:1 Lukas Stützle (56./58./73.), 5:2 Sandro de Vittorio (79.), 6:2 Armin Kieferle (90.).- Z.:300.- Die Göge-Kicker waren im Lokalderby von Beginn an dominant und sehr offensivstark. Lukas Stützle und David König sorgten noch im ersten Durchgang für eine 2:0-Führung. Nach dem Seitenwechsel keimte beim Aufsteiger durch den Anschlusstreffer wieder etwas Hoffnung auf, diese wurde jedoch schlagartig durch den Torjäger Lukas Stützle zunichte gemacht, der in der Folgezeit die Partie im Alleingang entschied. „ Das war jetzt der vierte Sieg in Folge. So langsam haben wir einen Lauf. Dazu hat nun auch Stützle seinen Torriecher wiedergefunden. Ab jetzt geht der Blick in der Tabelle nach oben“, sagte SVH-Abteilungsleiter Clayton Sigle nach dem Aufeinandertreffen.

FV Neufra/D. - SF Hundersingen 3:1 (2:0). - Tore: 1:0 Christian Münz (14.), 2:0 Christian Münz (45.+1.), 2:1 Felix Freyer (58.), 3:1 Timo Wichert (72.). - Z.:350. - Der FVN bestimmte bereits in der Anfangsphase das Spielgeschehen und konnte durch Münz in Führung gehen. Die Gäste waren immer wieder über Konter gefährlich, die jedoch alle ohne Torerfolg blieben. Im Anschluss an eine kurze Drangphase der Gäste erhöhte der FVN kurz vor der Pause auf 2:0, als Christian Münz nach einer maßgenauen Vorlage von Spies einnetzte. Im zweiten Durchgang kam mit dem Anschlusstreffer wieder etwas Spannung in die Partie, Timo Wichert konnte jedoch in der Schlussphase nach einer erneuten Vorlage von Spies für klare Verhältnisse sorgen.

SV Bad Buchau - SGM FV Altshausen/SV Ebenweiler 7:2 (2:1). - Tore: 0:1 Felix Mattmann (4.), 1:1 Daniel Hörtkorn (10.), 2:1, 3:1 Johannes Schuster (23./52.), 3:2 Maximilian Raisle (57.), 4:2 Eigentor (70.), 5:2 Fabian Baur (75.), 6:2 Fabian Baur (85./HE), 7:2 Alexander Seyfried (90.+3).- Z.:150. - „Ein klarer Sieg gegen einen sehr schwachen Gegner. Im Anschluss an einen holprigen Start hatten wir stets die Oberhand und gewinnen schlussendlich souverän“, berichtete Bad Buchaus Pressewart Jens Polm. Der FV Altshausen zeigte eine stark ausbaufähige Leistung, besonders in der Defensive und im Zweikampfverhalten war der Auftritt oftmals nicht bezirksligawürdig. Dem SV Bad Buchau gelingt ein Torspektakel, das auch in der Höhe absolut in Ordnung geht.

TSG Ehingen – SG Hettingen/Inneringen 5:2 (2:1). - Tore: 1:0 Sascha Wasner (3.), 2:0 Dominik Martin (5.), 2:1 Florian Dangel (35.), 3:1, 4:1 Valentin Gombold (45./47.), 4:2 Julian Teufel (58.), 5:2 Simon Müller (60.). - Nach dem Blitzstart der TSG Ehingen mit zwei Toren in den ersten fünf Minuten fingen sich die Gäste. Dennoch hätte die TSG ihren Vorsprung ausbauen können, Valentin Gombold verpasste in der 25. und 31. Minute zwei gute Möglichkeiten. Die erste Chance von Hettingen/Inneringen gab es in der 32. Minute. Drei Minuten später bewies Florian Dangel seine Gefährlichkeit und verkürzte auf 2:1. Kurz vor und nach der Halbzeitpause machte Valentin Gombold daraus ein 4:1, ehe Julian Teufel auf 4:2 verkürzte. Zum 5:2 traf dann noch Simon Müller.

SG Altheim – SV Uttenweiler 1:4 (0:3). - Tore: 0:1 Max Guminy (20.), 0:2 Florian Geiselhart (30.), 0:3 Pascal Volz (42.), 1:3 Florian Madl (89.), 1:4 Kevin Schelkle (91.). - Nach einer Erfolgsserie hat es für die SG Altheim erstmals wieder eine Niederlage gegeben. „Wir konnten machen, was wir wollten, immer fiel der Ball den Gästen aus Uttenweiler vor die Füße“, sagte SG-Trainer Martin Blankenhorn. Und der SVU nutzte seine Chancen, während sich Blankenhorn tröstete und sagte: „Es gibt einfach solche Tage.“ Damit soll die Uttenweiler Leistung jedoch nicht geschmälert werden.

SG Öpfingen – SV Langenenslingen 0:2 (0:0). - Tore: 0:1, 0:2 Stefan Münst (49./57.). - „Die SG Öpfingen war gegenüber den vorherigen Spielen nicht wiederzuerkennen“, sagte SG-Abteilungsleiter Steffen Lehmann. Zwar war der Gastgeber feldüberlegen, doch Langenenslingen war sehr zweikampfstark. Die SG Öpfingen hatte in der ersten Halbzeit zwei gute Torchancen und in der zweiten Halbzeit wurde ein Tor wegen einer Abseitsstellung nicht anerkannt. Kommentar von Steffen Lehmann: „Der SV Langenenslingen hat verdient gewonnen.“

Abgesagt: FC Krauchenwies/Hausen - SGM TSG Rott./VfL Munderkingen (Corona-Verdachtsfall im Umfeld der SG Rottenacker/M.), FV Schelklingen-H. - SGM Blönried/Eb. (Corona-Verdachtsfall im Umfeld des FV Schelklingen-Hausen).

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen