Neue Chance beim Stadtturnier

Lesedauer: 6 Min

Heiß umkämpfte Partien wird es auch in diesem Jahr beim Stadtpokal geben. Hier wirft sich Türkiyemspors Ufuk Cise (vorne) in de
Heiß umkämpfte Partien wird es auch in diesem Jahr beim Stadtpokal geben. Hier wirft sich Türkiyemspors Ufuk Cise (vorne) in den Schuss des Braunenweilers Manuel Bulander. (Foto: Bodon)
Sportredakteur

Gruppe A: SV Braunenweiler, SV Herbertingen, FV Bad Saulgau, SV Bolstern

Gruppe B: SC Türkiyemspor Bad Saulgau, SV Renhardsweiler, FV Fulgenstadt, SGM SV Hochberg/FV Bad Saulgau II.

Fr., 18. Mai, 17.45 Uhr: (A) SV Braunenweiler - SV Herbertingen; 18.55 Uhr: FV Bad Saulgau - SV Bolstern.

Sa., 19. Mai, 11.30 Uhr: (B) SC Türkiyemspor - SV Renhardsweiler; 12.40 Uhr: (B) FV Fulgenstadt - SGM SV Hochberg/FV Bad Saulgau II; 13.50 Uhr: (A) SV Braunenweiler - SV Bolstern; 15 Uhr: (A) SV Herbertingen - FV Bad Saulgau; 16.10 Uhr: (B) SV Renhardsweiler - SGM SV Hochberg/FV Bad Saulgau II; 17.20 Uhr: (B) SC Türkiyemspor Bad Saulgau - FV Fulgenstadt.

So., 20. Mai, 12.30 Uhr: (A) SV Braunenweiler - FV Bad Saulgau; 13.40 Uhr: (A) SV Herbertingen - SV Bolstern; 14.50 Uhr: (B) SC Türkiyemspor Bad Saulgau - SGM SV Hochberg/FV Bad Saulgau II; 16 Uhr: SV Renhardsweiler - FV Fulgenstadt.

Mo., 21. Mai, 12 Uhr: Spiel um Platz sieben der beiden Gruppenvierten; 13.10 Uhr: 1. Halbfinale: 1. Gruppe A - 2. Gruppe B; 14.20 Uhr: 2. Halbfinale: 1. Gruppe B - 2. Gruppe A: 15.30 Uhr: Spiel um Platz fünf der beiden Gruppendritten; 16.40 Uhr: Spiel um Platz drei der beiden Halbfinalverlierer; 17.50 Uhr: Finale der beiden Halbfinalsieger.

Der SC Türkiyemspor richtet am Pfingstwochenende den Stadtpokal Bad Saulgau im Oberschwabenstadion aus. Acht Mannschaften treten an, sieben aus dem Stadtgebiet Bad Saulgaus sowie als Gastmannschaft der SV Herbertingen. Die französische Mannschaft aus der Bad Saulgauer Partnerstadt Chalais ist in diesem Jahr nicht dabei.

Ausrichter SC Türkiyemspor Bad Saulgau gehört in diesem Jahr zum breiten Heer der enttäuschten Mannschaften. Aber gerade im Falle des Zweiten der Kreisliga A, Staffel 2 aus dem Vorjahr hat das seine Gründe. Viele verletzte Spieler und damit viele Ausfälle verhinderten ein besseres Abschneiden, zuvorderst natürlich Kapitän Selim Uzunpolat, einst in der Jugend unter anderem beim VfB Stuttgart und beim SC Pfullendorf aktiv sowie beim FV Bad Saulgau. Aber auch auf andere Spieler musste und muss Trainer Öner Topal verzichten. Kaum ein Spieler im Aufgebot hat mehr als zehn, 15 Spiele absolviert, viele Spieler fielen langfristig aus, zuletzt erwischte es Elmedin Dedic und Topal selbst, als der 43-Jährige für einige Einsätze in der Abwehr einsprang und sich prompt verletzte. Viele junge Spieler kamen zum Einsatz und Spieler aus der zweiten Reihe - und nutzten teilweise ihre Chance.

Der eine oder andere Spieler dürfte an die Tür für den Kader der kommenden Saison klopfen. Nächstes Jahr wolle die Mannschaft wieder angreifen, sagte Hadi Akyildiz aus dem Vorstandsteam des SC Türkiyemspor unlängst bei einem Treffen. Auch wenn er und der Vereinsvorsitzende Hasan Akyildiz wissen, dass das angesichts der zu erwartenden Konkurrenz nicht gerade leicht wird.

Derzeit ist der Verein immer noch dabei, eine funktionierende Jugendabteilung aufzubauen, aber das sei eben nicht so einfach, erklärt Emre Buz aus dem Vorstandsteam des SC Türkiyemspor, auch weil es schwierig sei, Übungsleiter zu finden. Der SC Türkiyemspor hat in der laufenden Saison eine ordentliche Vorrunde gespielt, zwar nicht ganz auf dem Niveau des vergangenen Jahres, aber immerhin kam der Verein mit einer leicht positiven Bilanz aus der ersten Saisonhälfte: sieben Siege, ein Remis, sechs Niederlagen. Deutlich schwächer die Rückrunde mit vielen personellen Problemen: zwei Siege, ein Remis, neun Niederlagen, erst am vergangenen Sonntag setzte es ein 0:5 in Kettenacker.

Der Stadtpokal beginnt am heutigen Freitag mit zwei Partien. Los geht es mit der Begegnung SV Braunenweiler - SV Herbertingen (17.45 Uhr), um fünf vor sieben tritt dann der FV Bad Saulgau gegen den SV Bolstern an (18.55 Uhr). Der FV Bad Saulgau dürfte in diesem Jahr nicht ganz so stark den Fokus auf den Stadtpokal legen, der Abstiegskampf in der Bezirksliga dürfte weitaus wichtiger sein. Am Donnerstagabend stand das Spiel gegen den FV Schelklingen-Hausen an (bei Redaktionsschluss dieser Seite noch nicht beendet).

Der FV Bad Saulgau spielt in Gruppe A außer gegen Bolstern auch gegen den SV Braunenweiler, einen potenziellen zweiten Gegner der kommenden Saison in der Kreisliga A und auf den Gastverein SV Herbertingen. Der Gastgeber SC Türkiyemspor bekommt es mit zwei Ligagegnern zu tun, mit dem SV Renhardsweiler (in dieser Saison: 6:2; 0:2) und dem FV Fulgenstadt (4:0; 0:2). Außerdem wartet die SGM Hochberg/FV Bad Saulgau II im Kampf ums Halbfinale.

Doch nicht nur Sport wird an den Tagen im Oberschwabenstadion geboten. „Wir bieten natürlich Essen an, auch türkische Spezialitäten und am Abend Programm“, sagt Hadi Akyildiz aus dem Vorstandsteam des SC Türkiyemspor Bad Saulgau. Ziel sei es, so sind sich die Vorstandsmitglieder einig, die Kulturen beim Stadtpokal zusammenzubringen. Ursprünglich habe man geplant, das Zelt außerhalb des Stadiongeländes, auf dem Festplatz aufzustellen, man sei aber von diesem Plan abgerückt. „Denn dann holen sich viele was zu essen und kommen nicht ins Stadion zurück“, sagt Hasan Akyildiz.

Bereits am Freitag gibt es ab 21 Uhr die Partynacht mit DJ Tropicana. Am Samstag kommen dann auch die Fans von Eintracht Frankfurt und Bayern München nicht zu kurz. Auf einer Leinwand wird das DFB-Pokalfinale zwischen den beiden Bundesligaklubs übertragen. Eigens deshalb beginnt die Disconacht mit Triple B erst um 22 Uhr. Und am Sonntag spielt zum Abschluss der Rahmenveranstaltungen „King Ralf“, Ralf Kopp aus Daugendorf („Engel“; Musikkneipe und American Diner) seine Rock-Klassiker, ehe am Pfingstmontag dann die Halbfinals und die Platzierungsspiele ausgespielt werden.

Gruppe A: SV Braunenweiler, SV Herbertingen, FV Bad Saulgau, SV Bolstern

Gruppe B: SC Türkiyemspor Bad Saulgau, SV Renhardsweiler, FV Fulgenstadt, SGM SV Hochberg/FV Bad Saulgau II.

Fr., 18. Mai, 17.45 Uhr: (A) SV Braunenweiler - SV Herbertingen; 18.55 Uhr: FV Bad Saulgau - SV Bolstern.

Sa., 19. Mai, 11.30 Uhr: (B) SC Türkiyemspor - SV Renhardsweiler; 12.40 Uhr: (B) FV Fulgenstadt - SGM SV Hochberg/FV Bad Saulgau II; 13.50 Uhr: (A) SV Braunenweiler - SV Bolstern; 15 Uhr: (A) SV Herbertingen - FV Bad Saulgau; 16.10 Uhr: (B) SV Renhardsweiler - SGM SV Hochberg/FV Bad Saulgau II; 17.20 Uhr: (B) SC Türkiyemspor Bad Saulgau - FV Fulgenstadt.

So., 20. Mai, 12.30 Uhr: (A) SV Braunenweiler - FV Bad Saulgau; 13.40 Uhr: (A) SV Herbertingen - SV Bolstern; 14.50 Uhr: (B) SC Türkiyemspor Bad Saulgau - SGM SV Hochberg/FV Bad Saulgau II; 16 Uhr: SV Renhardsweiler - FV Fulgenstadt.

Mo., 21. Mai, 12 Uhr: Spiel um Platz sieben der beiden Gruppenvierten; 13.10 Uhr: 1. Halbfinale: 1. Gruppe A - 2. Gruppe B; 14.20 Uhr: 2. Halbfinale: 1. Gruppe B - 2. Gruppe A: 15.30 Uhr: Spiel um Platz fünf der beiden Gruppendritten; 16.40 Uhr: Spiel um Platz drei der beiden Halbfinalverlierer; 17.50 Uhr: Finale der beiden Halbfinalsieger.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen