Mengens Triathleten: Schüler B gewinnen Teamwertung

Schwäbische.de

Mit 18 Athleten haben die Nachwuchsathleten von Mengens Triathleten am Sonntag am Racepedia-Cup in Remchingen teilgenommen. Es war der erste Triathlon der noch jungen Saison. Während Schwimmbecken und Ziel meistens dicht beieinander liegen, lag in Remchingen fast ein Kilometer zwischen Becken und Ziel. Für Trainer und betreuende Eltern eine organisatorische Herausforderung. Schon bei der Vorbereitung der Athleten mit Streckenbesichtigung und Einrichten der Wechselzonen gab es viele Hürden und unklare Momente. Umso höher sind die fehlerfreien Leistungen zu bewerten.

Bei den Schülerinnen B stand Viktória Rigó für Mengen am Start. Sie musste 100 Meter schwimmen, 2,5 Kilometer Rad fahren und 400 Meter laufen. Nach 13:22 Minuten erreichte sie als Achte das Ziel. Ihre vier männlichen Teamkollegen der Jahrgänge 2011 und 2012 starteten mit dem Wissen: Drei Starter eines Vereins im Ziel bringen eine Platzierung in der Mannschaftswertung. Tomke Borkenhagen zeigte mit drittbester Schwimmzeit im Feld seine gute Technik und verteidigte diese Platzierung bis ins Ziel. Benedikt Spöcker (6.) und Jano Metzler (7.) lagen auf dem Rad und im Lauf meist gleichauf. Als Neunter erreichte Camille Job das Ziel.

Das Feld der Schülerinnen A (Jahrgänge 2009/10) zog sich bereits auf der 200 Meter langen Schwimmstrecke deutlich auseinander. Sarah Ullwer verließ als Neunte das Wasser und setzte sich vor eine Radgruppe, wurde auf der 4,8 Kilometer langen Strecke mit tückischen Verengungen ausgebremst. Die Gruppe zog vorbei. Trotzdem rettete sie ihren Platz im abschließenden 1000-Meter-Lauf ins Ziel. Melina Kleiner (10.) und Maia Lutz (11.)zeigten ausgeglichene Leistungen in allen drei Disziplinen.

Eine klare Traineransage gab es für Mathis Borkenhagen, der bei den Jungen als Zehnter aus dem Wasser stieg: „Platz sechs ist für dich drin!“ Und so radelte er mit starkem Antritt über die Strecke mit fünf Wendepunkten zur zweiten Wechselzone, die er mit zweitbester Radzeit erreichte. Auf der Laufstrecke holte er alles raus, gewann den Zielsprint gegen den besten Schwimmer im Feld, Emilian Huber (LLG Wonnegau) und wurde Sechster. Mitstreiter Bence Rigó war mit ihm noch auf die Radstrecke gegangen, ließ sich mitziehen, konnte das Tempo dann aber nicht ganz halten wurde Zehnter, 15 Sekunden vor dem dritten Mengener Samuel Spöcker (11.). Jona Schultz belegte Platz 13.

Zum Start der Jugend B schien die Sonne. Über die gleichen Distanzen wie die Schüler A stiegen zwölf Starterinnen ins Wasser, darunter vier aus Mengen. Kaderathletin Nina Kleiner wechselte als Fünfte aufs Rad, verbesserte sich hier auf Platz vier und brachte diesen ins Ziel. Helene Deppler erreichte nach ausgeglichener Leistung Platz acht. Spannend wurde es um den dritten Platz in der internen Mengener Wertung zwischen Kira Schultz oder Aléna Kersten. Kira Schultz, als schnellere Schwimmerin, wechselte langsamer und so lagen beim Radaufstieg beide gleichauf.

Aléna Kersten hatte sich - trotz der kurzen Radstrecke - für Klickpedale entschieden, kam nicht in ihre Radschuhe und musste Kira Schultz ziehen lassen. Diesen Rückstand konnte sie trotz sehr guter Laufleistung nicht mehr aufholen und beendete das Rennen als Elfte, nur vier Sekunden hinter Kira Schultz, die Zehnte wurde.

Mike Mayer und Finn Metzler starteten bei den Jungen der Jugend B. Nach sechster Schwimmzeit zeigte Mike Mayer seine Stärke auf dem Rad, fuhr nach vorne und verbesserte sich auf der Laufstrecke auf Rang drei. Finn Metzler, der beim Swim & Run in Backnang zwei Wochen zuvor noch Rang drei belegt hatte, belegte Platz 13.

In den Mannschaftswertungen siegten die Mengener Schüler B mit Tomke Borkenhagen, Benedikt Spöcker und Jano Metzler vor Langenau. Die Schüler A und Schülerinnen A landeten jeweils hinter dem TSCH Langenau auf Platz zwei Sarah Ullwer, Melina Kleiner, Maia Lutz bei den Mädchen, Mathis Borkenhagen, Bence Rigó, Samuel Spöcker bei den Jungs auf dem zweiten Platz. Nochmal Platz eins für die drei Athletinnen der Jugend B Nina Kleiner, Helene Deppler und Kira Schultz.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Persönliche Vorschläge für Sie