Mengen startet in die Landesligasaison

Lesedauer: 3 Min
 Mario Schierok.
Mario Schierok. (Foto: TV Mengen)
Schwäbische Zeitung

Der Auftakt zur Triathlon-Landesligasaison erfolgt am Sonntag, 11. Mai, in Neckarsulm. Mengens Triathleten treten mit zwei Frauen- und einer Männermannschaft an und versuchen ganz vorne mitzumischen. Die Frauen vom Schwörer-Team gehen als Titelverteidiger ins Rennen. Es wird nicht einfach, den baden-württembergischen Titel abermals in Fuhrmannstadt zu holen. 19 Teams könnten etwas dagegen haben. Gegenüber dem vergangenen Jahr wurde die Frauenliga um drei auf 20 Mannschaften aufgestockt. Die Konkurrenz ist dadurch deutlich stärker geworden. Das Schwörer-Team tritt in der Besetzung Karoline Brüstle, Lena Hackenjos, Jule Sauer und Sarah Wilm an. Als zweite Mannschaft schickt Mengen das Gaggli-Teams ins Rennen. Überwiegend Starterinnen aus der eigenen Jugend sollen so in die Erwachsenliga integriert werden. Es starten Laura Briemle, Julia Gabele, Veronika Köhler und Marlene Windisch. Nach dem Bundesliga-Aus im vergangenen Jahr werden die Karten bei den Männern neu gemischt. Während die meisten Topathleten der vergangenen Jahre aus unterschiedlichen Gründen nicht mehr zur Verfügung stehen, kann Teamchef Stefan Vollmer im ersten Landesligarennen auf den Ex-Bundesligisten Frederic Henes zurückgreifen. An seiner Seite stehen Tobias Gärttner, Veit Hönle, Patrick Reger und Mario Schierok im Schunk-Team. Während die übrigen Wettkämpfe in der Regel als Einzelrennen mit einer Gesamtaddition ausgetragen werden, ist der Ligaauftakt in Neckarsulm als Mannschaftsrennen angesetzt. Die Mannschaft bleibt möglichst zusammen, weil der Zweitletzte eines Teams als Richtwert für die Zeit dient. Gerade in Neckarsulm mit seinen vielen Höhenmetern auf der Rad- und Laufstrecke steht der Teamgedanke an oberster Stelle.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen