Mappus zeichnet Frauenhoffer-Stiftung aus

Lesedauer: 2 Min

Die „Franz & Regine Frauenhoffer Stiftung“ hat am Samstag gemeinsam mit der Bürgeraktion „Pro Lebensqualität - schnelles Internet für Bärenthal“ aus der Hand von Ministerpräsident Stefan eine Auszeichnung für herausragendes Engagement erhalten. Die Landesregierung zeichnete insgesamt 45 kommunale Bürgeraktionen für ihr kommunales Engagement aus. In einem zweistufigen Verfahren wurden die Preisträger ausgewählt. Am Auswahlverfahren im Innenministerium waren Abordnungen aus den unterschiedlichen Ministerien vertreten. Bewertungskriterien für das Auswahlgremium seien besonders die Dauer des Engagements, die Vorbildfunktion der Aktion, der Ideenreichtum, die Zahl der Beteiligten, der zeitliche und finanzielle Einsatz sowie die Förderung der Gemeinschaft, schreibt das Innenministerium. Franz und Regine Frauenhoffer wohnen in Friedberg und setzten sich mit ihrer Stiftung dafür ein, dass die Ortschaften in der Region unbürokratisch Anschluss an das schnelle Internet durch DSL-Anschlüsse erhalten.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen