Lokalmatadoren schnappen Anja Fischer die Medaille weg

 Anja Fischer verpasst in den Einzelwettkämpfen zweimal die Medaille knapp, gewinnt aber Silber mit der württembergischen Mannsc
Anja Fischer verpasst in den Einzelwettkämpfen zweimal die Medaille knapp, gewinnt aber Silber mit der württembergischen Mannschaft. Hier wechelt sie vom Schießstand auf die Laufstrecke. (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

Bei den deutschen Meisterschaften der Sommerbiathleten in Sonnenberg im Harz (Ausrichter: WSV Clausthal-Zellerfeld) mit dem Kleinkaliber haben Athleten der Schützengilde Ennetach Erfolge gefeiert. Es waren die ersten landesweiten Titelkämpfe seit fast zwei Jahren.

Da in dieser Saison keine Massenstartrennen erlaubt sind, standen nur ein Sprint-Wettkampf und ein Einzel auf dem Programm. Der Sprint umfasst eine drei (Frauen) oder vier Kilometer (Männer) lange Laufstrecke mit zwei Schießeinlagen, liegend und stehend, der Einzel-Wettkampf sechs und sieben Kilometer mit je vier Schießeinlagen. Während beim Sprint ein Fehlschuss mit einer Strafrunde über 70 Meter belegt wird, gibt es im Einzel pro Fehlschuss eine 30-sekündige Strafzeit.

Da Clausthal-Zellerfeld eine Winterbiathlon-Hochburg ist, unter anderem starten Arnd Peiffer, Franziska Hildenbrand und Karolin Horchler für den dortigen Verein, starten immer mehr Winterbiathleten auch im Sommerbiathlon mit dem Kleinkaliber-Gewehr. Trotzdem setzten sich bei den Frauen in beiden Wettkämpfen die Target-Sprint-Asse Kerstin Schmidt und Jana Landwehr an die Spitze. Die Mengenerin Anja Fischer (Ennetach/Mengen), die an der Seite von Schmidt und Landwehr in dieser Saison die internationalen Starts absolviert, lieferte sich mit Lokalmatadorin Milena Eimann einen Kampf um Bronze. Anja Fischer kam in 16:30,0 Minuten ins Ziel und musste sich Milena Eimann geschlagen geben, die auf ihrer Hausstrecke eine Sekunde schneller war. Auch im Einzel setzten sich Schmidt und Landwehr durch. Anja Fischer musste sich in diesem Rennen der Einheimischen Nele Gewehr geschlagen geben und wurde erneut Vierte. Bei den Männern siegte im Sprint Steffen Hannich. Im Einzel war Winterbiathlet und Weltcupstarter Thierry Langer aus Clausthal-Zellerfeld, der im Biathlon für Belgien startet, erfolgreich. Ennetachs Luftgewehr-Spezialist Bernd Fränkle feierte mit Platz 13 ein glänzendes DM-Debüt.

In der Mannschaft gewann Anja Fischer Silber. Zwar mussten die Athleten aufgrund der Coronaauflagen auf eine klassische Staffel verzichten, doch die Einzelzeiten des Sprints wurden addiert. Hinter Niedersachsen sicherte sich das württembergische Trio mit Anja Fischer (16:31 Minuten), Madlen Guggenmos (18:04, Ulm) und Eva Keller (16:42, Gosheim) Silber vor Sachsen-Anhalt.

Mehr zum Thema

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen