Laiz ist fürs Derby gerüstet

Lesedauer: 8 Min
 Die Grün-Weißen des FC Laiz lassen dem SV Bronnen keine Chance. Der Bezirksligaabsteiger siegt mit 8:0. Als nächstes wartet das
Die Grün-Weißen des FC Laiz lassen dem SV Bronnen keine Chance. Der Bezirksligaabsteiger siegt mit 8:0. Als nächstes wartet das Derby. (Foto: Thomas Warnack)
Mehmet Kacemer

Die Herbstmeisterschaft in der Kreisliga A 2 ist entschieden: Der FV Bad Saulgau beseitigte am Samstag die letzten Zweifel und gewann in Sigmaringen mit 2:1. Den ersten witterungsbedingten Spielausfall gab es in Gammertingen (gegen SG TSV Scheer/SV Ennetach). Bronnen kam in Laiz unter die Räder, Türkiyemspors entführte in Unterzahl die Punkte aus Ostrach. Fulgenstadt unterlag zu Hause gegen Inzigkofen/Vil./Eng., und Braunenweiler und Renhardsweiler sind nicht nur geografisch Nachbarn.

SV Sigmaringen – FV Bad Saulgau 1:2 (0:1). - Tore: 0:1 Riedesser (15.), 0:2 Nuredini (47.), 1:1 Abdulahad (76.). - Z.: 150. - Ohne großes Abtasten ging es los. Suad Nuredini setzte nach nur 102 Sekunden die erste Duftmarke und war auch an der zweiten Möglichkeit des Tabellenführers beteiligt. Aber Sigmaringens Verteidiger Lukanowski rettete. Dann durften die Sigmaringer Zuschauer auf das 1:0 hoffen, aber Stegmeyer scheiterte zweimal an FV-Keeper Stephan Hiller (10.). Dann nutzte Riedesser einen Blackout in der Deckung der Sigmaringer Hintermannschaft zum 1:0 (15.), ehe postwendend Stegmeyer wieder an Hiller hängen blieb. Die Zeit von Gästekeeper Hiller kam, als Abdulahad und Stegmeyer an ihm scheiterten (18.). Kalyoncu versuchte nun die Saulgauer Deckung in Verlegenheit zu bringen, aber auch er brachte den Ball aus 20 Metern nicht im Tor unter. Zwei Minuten vor der Pause verpasste Nuredini das 0:2, nur um nach der Pause zuzuschlagen. Die Sigmaringer Deckung formierte sich gerade, als es hinter ihr einschlug (47.). Zvonimir Klasan, zuletzt verletzungsbedingt nur Zuschauer, hatte dann den Anschlusstreffer auf dem Fuß (51.), schoss aber Hiller in die Arme. Nun war es vor allem Daniel Abdulhad, der Saulgaus Deckung Probleme bereitete. Das junge FVS-Team blieb ruhig, ehe ein Freistoß von Abdulhad zum Anschlusstreffer führte (76.). Sigmaringen wollte mehr, warf alles nach vorne. Der Tabellenführer konterte, Bekjiri traf nur den Pfosten. Groß war die Erleichterung auf Saulgauer Seite, als Schiedsrichter Vosseler, der eine starke Leistung ablieferte und sich auf von einigen „Unverbesserlichen“ nicht beirren ließ, abpfiff.

FC Ostrach II – SC Türkiyemspor Saulgau 1:2 (0:1). - Tore: 0:1, 0:2 Andrej Müller (38./90.), Luca Knödler (90+1). - Rote Karte: Torhüter Enes Aksu (59./SCT; Hand auherhalb des Strafraums). - Z.: 50. - Der Aufsteiger kommt zu Hause weiter nicht auf die Füße. In einem ausgeglichenen ersten Abschnitt operierte Ostrach II mit technisch gutem Kurzpassspiel. Türkiyemspor, das auf drei Stammspieler verzichten musste, sah sich im weiteren Verlauf aufgrund des Tors von Müller zwar im Aufwind, dennoch musste Torhüter Enes Aksu dreimal eingreifen. In der zweiten Halbzeit änderte sich bis zur 59. Minute nichts. Dann sah Schiedsrichter Traub ein Handspiel von Aksu außerhalb des Strafraums: Rote Karte. Ab diesem Zeitpunkt beschränkte sich der Gast auf die Defensive, war aber - genau wie Ostrach - nah am nächsten Treffer dran. Müller machte das 0:2, ehe Knödler das Spiel nochmals spannend machte.

SV Braunenweiler – SG Frohnstetten/Storz. 4:0 (2:0). - Tore: 1:0 Winkhart (11.), 2:0 Manuel Riegger (40.), 3:0, 4:0 Mathias Roth (80./85.). - Z.: 80. - Rote Karte: Marco Braun (80./SGFS; Beleidigung). - Nach einer frühen Führung übernahm der Gastgeber das Geschehen und ließ nach dem 2:0 kurz vor der Pause keine Zweifel aufkommen, wer den Platz als Sieger verlassen wird. Im zweiten Durchgang hätte Braunenweiler für klarere Verhältnisse sorgen können. Mathias Roth beseitigte mit einem Doppelpack alle Zweifel.

SV Renhardsweiler – SV Hochberg 4:0 (2:0). - Tore: 1:0 Dominik Glück (30.), 2:0, 3:0 Felix Widmann (40./62.), 4:0 Dominik Lück (67.). - BV: Felix Widmann (SVR) verschießt FE (20.). - Z.:150. - Von einer ausgeglichenen Phase bis zum (verschossenen) Elfmeter berichtet die Renhardsweiler Bank. Während alle auf Hochberg warten, kurbelte der Gastgeber das Spiel an und berannte das Tor von Gästekeeper Mirco Ulm. Dominik Lück schockte Hochberg. Felix Widmann rappelte sich nach seinem Missgeschick wieder hoch und sorgte noch vor der Pause für das 2:0. Weiteren SVR-Möglichkeiten stand Torhüter Ulm im Weg und verhinderte mit Glanzleistungen einen höheren Rückstand. Als von Hochberg fast nichts kam, schaffte Renhardsweiler die Entscheidung. Die kam mit Widmanns zweitem Streich. Dominik Lück beendete den Torreigen, den er selbst eröffnet hatte: 4:0.

FV Fulgenstadt – FC Inzigkofen/Vil./Eng. 1:3 (0:1). - Tore: 0:1 Briem (4.), 1:1 David Luib (48.), 1:2 Yannik Stroppel (58.), 1:3 Manuel Stroppel (60.). - Z.: 90. - Rote Karte: Severin Müller (87./FVI; grobes Foulspiel). - Eine Woche nach dem Punkt aus Bronnen begann Fulgenstadt denkbar schlecht und kassierte früh das 0:1. Bis zur 30. Minute blieben die Gäste auch die bessere Elf, verpassten durch Binder aber das 0:2. Fulgenstadt kämpfte aufopferungsvoll, der Ausgleich fiel erst in der zweiten Halbzeit als Luib traf. Nun verpasste es Fulgenstadt, den zweiten Treffer nachzulegen - und bekam innerhalb von nur zwei Minuten zwei Denkzettel. Die neuerliche Aufholjagd war nicht druckvoll genug.

FC Laiz – SV Bronnen 8:0 (3:0). - Tore: 1:0 Markus Marquard (15.), 2:0 Özen (29.), 3:0 Matthias Richter (45.), 4:0 Anton Sachnüger (48.), 5:0 Fabio Kleiner (57./FE), 6:0 Özen (62.), 7:0 Anton Sachnüger (69.), 8:0 Julian Götz (89.). - Z.: 100. - Eine Woche vor dem Derby gegen den FC Inzigkofen/Vil./Eng. präsentierte sich der Bezirksligaabsteiger in glänzender Spiellaune. Von Beginn weg steigerte sich der FCL bis zur Pause und legte ein 3:0 vor. Als von den Gästen, bis auf zwei Chancen, kaum mehr etwas kam, münzte Laiz die Überlegenheit in weitere Tore um.

Abgesagt: SGM Alb-Lauchert – SG TSV Scheer/SV Ennetach; Verlegt: SPV Türk G. Sigmaringen – SV Bolstern (1. März 2020)

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen