Laiz fährt gerne nach Hettingen

Lesedauer: 5 Min

 Das Flutlichtspiel in Neufra wird ab 19.15 Uhr eine große Menge Zuschauer anziehen.
Das Flutlichtspiel in Neufra wird ab 19.15 Uhr eine große Menge Zuschauer anziehen. (Foto: ssuaphoto)

Der zerfledderte neunte Spieltag der Fußball-Bezirksliga geht am Samstag und Sonntag weiter. Nach der Partie am Freitag in Sigmaringen (nach Redaktionsschluss beendet) stehen am Samstag vier weitere Partien an, am Sonntag verbleiben drei Spiele. Ein Klub, der SV Uttenweiler, ist in der Liga noch ungeschlagen., auch wenn der SVU in Blönried zuletzt das erste Gegentor hinnehmen musste.

SV Uttenweiler – TSG Ehingen (Sa., 16 Uhr). - Vor der Saison hätte man die Partie als Spitzenspiel gewertet. Aktuell empfängt der Erste aber nur den Fünften. Die Gastgeber bestimmen aktuell das Geschehen in der Liga. Acht Spiele, acht Siege, 19:1 Tore. Das spricht eine deutliche Sprache, wohin die Reise am Ende gehen könnte. Die TSG Ehingen erinnert sich aber gerne an das bis dato letzte Aufeinandertreffen. Im Relegationsspiel zur Fußball-Landesliga 2017/2018 siegte die TSG Ehingen in Neufra/D. mit 5:2 gegen Uttenweiler. Der SVU verabschiedete sich nach nur einem Jahr wieder aus der Landesliga, die TSG Ehingen stieg auf, blieb aber auch nur ein Jahr oben.

Spfr. Hundersingen – SG Altheim (Sa., 16.30 Uhr). - Der Gastgeber konnte die Negativserie am vergangenen Spieltag mit einem 2:1-Sieg in Laiz beenden. Mit dem Erfolg im Pokal im Rücken gegen Riedlingen wollen die Sportfreunde den dritten Saisonsieg nachlegen. Mit der SG Altheim empfangen die Sportfreunde aber einen unangenehmen Gegner. Im März 2018 siegte die SG mit 2:1 in Hundersingen. Vielleicht gelingt den Altheimern dieses Mal eine ähnliche Überraschung.

FC Krauchenwies/Hausen a.A. – SGM Blönried/SV Ebersbach (Sa., 17 Uhr). - Der 5:2-Sieg in Rottenacker hat der Mannschaft von Trainer Andreas Gronbach gut getan. Nun will der Ex-Landesligist gegen den Aufsteiger nachlegen. Die Gäste haben derzeit einen Zähler mehr auf der Habenseite. Auswärts läuft es aber nicht so gut für den Aufsteiger. Bisher konnte er auswärts noch keine Punkte holen.

FV Neufra/D. – TSV Riedlingen (Sa., 19.15 Uhr). - Derbyzeit im Waldstadion in Neufra. Mit dem TSV Riedlingen empfängt der Tabellensiebte den Sechsten. Der Aufsteiger holte bisher einen Punkt mehr als der Gastgeber. Die Statistik spricht aber für den Gastgeber. Aus den letzten vier Begegnungen daheim holte der FVN drei Siege und ein Remis.

TSG Rottenacker – FV Spfr. Altshausen (So., 15 Uhr). - Eine bittere 2:5-Heimniederlage gegen Krauchenwies/Hausen musste die TSG am vergangenen Wochenende verarbeiten. Punktet Rottenacker auch gegen Altshausen nicht, droht die Mannschaft auf den Abstiegsplatz abzurutschen. Die Gäste sind seit drei Spieltagen unbesiegt. Gelingt der vierte Saisonsieg, winkt ein Platz in der oberen Tabellenhälfte.

SG Hettingen/Inn. – FC Laiz (So., 15 Uhr). - Die Gastgeber sind mit zehn Punkten aus acht Spielen im Soll. Anders sieht es beim Gast aus. Mit fünf Zählern liegt der FC Laiz nur auf dem vorletzten Rang. Hoffnung zieht der FC Laiz aus der aktuellen Bilanz. Die letzten fünf Auftritte in Hettingen wurden immer mit Punkten (vier Siege, ein Remis) belohnt.

SV Bad Buchau – SV Hohentengen (So., 15 Uhr). - Beide Mannschaften gehören zu den Überraschungen der laufenden Saison. Gastgeber Buchau steht aktuell auf Rang vier und hat die meisten Treffer aller Bezirksligisten erzielt. Die Gäste sind seit sechs Spieltagen unbesiegt stehen derzeit auf dem dritten Tabellenplatz. Ein Ergebnis (0:0) wie im vergangenen Jahr wird diesmal nicht erwartet.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen