Kempf ist mit der Vorbereitung zufrieden

Lesedauer: 3 Min

TSV-Coach Matthias Kempf freut sich auf den Liga-Auftakt.
TSV-Coach Matthias Kempf freut sich auf den Liga-Auftakt. (Foto: Archiv: Thomas Warnack)
Thomas Lehenherr

Am 15. September startet für die Landesliga-Handballer des TSV Bad Saulgau die Ligarunde. Erster Gegner ist um 18 Uhr in der Kronriedhalle der HT Uhingen/Holzhausen. Die erste Herrenmannschaft ist vergangene Saison aus der Württembergliga abgestiegen und hat sich für die kommende Landesliga-Saison einiges vorgenommen.

Nach der Urlaubszeit ist die Mannschaft nun wieder einigermaßen komplett und kann endlich wieder so richtig Spielzüge, Abwehr- und Zweikampfverhalten trainieren. Einmal pro Woche wird als Dreingabe noch eine Krafttrainingseinheit mit Fitnesstrainer Michael Traub eingelegt. Beim Pokalspiel am vergangenen Samstag gegen Deizisau zeigte sich die Mannschaft recht fit und spielfreudig und bot dem Favoriten ein Match auf Augenhöhe, obwohl mit Michael Reck, Daniel Balan und Patrick Engler drei Leistungsträger fehlten.

„Für das, dass wir nicht komplett waren, war es ganz gut. Zwei Tage vorher beim Freundschaftsspiel gegen Wangen hat das noch nicht so gut ausgesehen. Ich würde sagen, Deizisau ist mindestens gleichstark wie Wangen, das heißt, wir haben uns gesteigert und besser zusammengespielt. Auch die Einstellung hat gestimmt“, sagte TSV-Coach Matthias Kempf. „Wir arbeiten noch an den Schwachpunkten. Die Abwehrarbeit und die Bereitschaft, in die Zweikämpfe zu gehen, muss besser werden. Am Samstag haben wir noch ein Freundschaftsspiel gegen Friedrichshafen/Fischbach und dann sollten wir gerüstet sein. Ich kenne die Liga-Gegner des TSV nicht gut und kann deshalb die Landesliga nicht genau einschätzen. Aber wir haben viel Spaß miteinander, trotz des manchmal harten Trainings und sind alle froh, wenn es dann los geht“, sagte Kempf.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen