Jenny Hennig gewinnt vier Einzeltitel

Lesedauer: 3 Min
 Die erfolgreichen Schwimmer des TV Mengen bei den IABS-Meisterschaften.
Die erfolgreichen Schwimmer des TV Mengen bei den IABS-Meisterschaften. (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

Bei den IABS (Internationale Arbeitsgemeinschaft der Bodensee-Schwimmvereine)-Kurzbahn-Meisterschaften in Villingen haben die Schwimmer des TV Mengen acht Titel geholt. Gemeldet hatten zehn Vereine aus den badischen, bayrischen und württembergischen Schwimmverbänden sowie als Gast der französische Club Nautique de Pontarlier.

Die sieben Aktiven vom TV Mengen zeigten sich mit acht Gold-, neun Silber- und elf Bronzemedaillen bei ihrem ersten Wettkampf der neuen Saison sehr gut vorbereitet. Die Wertungen erfolgten teilweise in Altersklassen. Zwei Jahrgängen flossen in eine Wertungsklasse ein (Jg. 2007/06, Jg. 2005/04, Jg. 2003/02).

Bei den Jungen war Timo Röhm (Jg. 2004) mit drei Gold- und drei Silbermedaillen bei allen sechs Starts erfolgreich und damit auch erfolgreichster Schwimmer des TV Mengen. Mit der IABS-Meisterschaft in der offenen Wertung über 100 Meter Lagen in 1:07,26 Minuten zeigte er sich bereits top in Form für die württembergischen Kurzbahnmeisterschaften Mitte November in Neckarsulm. Marcel Dizer (Jg. 2003) erkämpfte sich drei Bronzemedaillen und freute sich über seine Zeit von 29,80 Sekunden über 50 Meter Freistil. Bereits für die Landesmeisterschaften qualifiziert schwamm Nico Röhm (Jg. 2006) die 50 Meter Freistil in persönlicher Bestzeit von 28,47 Sekunden. Auch über 100 Meter Freistil in 1:05,89 Minuten und über 100 Meter Lagen zeigte er sich bereits gut in Form.

Bei den Mädchen war Jenny Hennig (Jg. 2005) mit insgesamt vier Goldmedaillen und einer Bronzemedaille bei fünf Starts erfolgreich. Auch sie hat sich mit der persönlichen Bestzeit von 37,65 Sekunden über 50 Meter Brust für die württembergischen Kurzbahn-Meisterschaften qualifiziert. Ebenfalls im Jahrgang 2005 startete Caren Dietsche, die ausschließlich persönliche Bestzeiten schwamm und sich teilweise um über sieben Sekunden verbesserte. Besonders freuen durfte sie sich über Platz zwei beim Doppelsieg des TV Mengen über 100 Meter Freistil, aber auch über 100 Meter Rücken erreichte sie die Silbermedaille. Ihre Schwerster Nina Dietsche (Jg. 2003) konnte zwei Silber- und zwei Bronzemedaillen aus dem Wasser holen und überzeugte vor allem über 100 Meter Rücken. Lara Teufel (Jg. 2006) war verletzungsbedingt noch nicht wieder in Form, freute sich aber ebenfalls über ihre Bronzemedaille über 200 Meter Lagen.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen