Jagst gewinnt einen Medaillensatz

Lesedauer: 2 Min
Wolfgang Jagst.
Wolfgang Jagst. (Foto: privat)

Einen kompletten Medaillensatz hat Wolfang Jagst bei den baden-württembergischen Meisterschaften im Tischtennis in Viernheim gewonnen. Bei den Senioren 60 trat Jagst in Einzel, Doppel und im Mixed an. Zusammen mit Petr Fischer vom 1. TTC Wangen arbeitete er sich im Doppel bis ins Finale vor durch Siege über Roth/Stieber (3:1) im Viertelfinale und im Halbfinale über Schulz/Frey (3:1). Gegen das exzellente südbadische Doppel Bürgin/Loss lagen Jagst/Fischer rasch mit 0:2 Sätzen zurück. Doch Jagst/Fischer gelang im dritten Satz mit einem knappen 11:9 die Wende. Nun ließen sich die beiden Württemberger nicht mehr aufhalten und standen nach dem 3:2-Sieg ganz oben auf dem Treppchen. Auch im Einzel demonstrierte Wolfgang Jagst seine derzeit bestechende Form. Nach Siegen in der Gruppenphase gegen Frey, Stößer und Sauerborn traf er nach ungefährdeten Erfolgen im Viertelfinale (3:0 gegen Schulz) und im Halbfinale (3:0 gegen Bürgin) im Finale auf den an diesem Tag groß aufspielenden Rolf-Dieter Loss (TTR 1950), dem er trotz guter Leistung zum Sieg gratulieren musste. Die Freude über die Silbermedaille wurde schließlich noch durch einen dritten Platz zusammen mit seiner Doppelpartnerin Gabriele Cato-Liczmanski verstärkt.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen