Herren 65 des TC Bad Saulgau feiern bereits die Meisterschaft

Lesedauer: 4 Min
Sind bereits Meister: die Herren 65 aus Bad Saulgau.
Sind bereits Meister: die Herren 65 aus Bad Saulgau. (Foto: TC Bad Saulgau)
Schwäbische Zeitung

Elf Mannschaften des TC Bad Saulgau sind am vergangenen Wochenende im Einsatz gewesen. Die Bilanz bei fünf Siegen und sechs Niederlagen ist dabei eher durchwachsen, schreibt der Tennis-club.

Die Herren 1 kamen gegen die Spielgemeinschaft Hettingen/Inneringen/Veringenstadt zu einem ungefährdeten 6:0-Sieg. In der Besetzung Fabian Stöhr, Lucas Neunteufel, Andreas Kapp und Elias Gorskij konnten fast alle Matches klar gewonnen werden. Damit bleibt die Mannschaft in der Kreisstaffel vor dem letzten Saisonspiel auf dem zweiten Tabellenplatz.

Die Mannschaft Damen 1 ist weiterhin auf dem Weg zur Meisterschaft und kehrte mit einem ebenso klaren 6:0 aus Biberach zurück. Saskia Leone (6:1, 6:0), Christiane Mutschler (6:0, 6:0), Darja Feofaneva (6:4, 6:1) und Sandrine Schweizer (6:3, 6:0) gewannen alle ihr Einzel und anschließend auch beide Doppel. Am Sonntag kommt es zum Spitzenspiel in Eschach, dessen Ausgang über die Meisterschaft entscheidet.

Die Herren 30 verloren in Westernheim mit 5:4. Thorsten Maier und Fabian Hillenbrand waren in den Einzeln erfolgreich, ebenso die Doppel Thorsten Maier/Wolfram Ermler und Jens Schulz/Fabian Hillenbrand. Das Team belegt nun Rang drei in der Tabelle.

Die Herren 50/1 mussten in Eschach ihre erste Niederlage hinnehmen. Bei einer sehr ausgeglichenen Heimmannschaft konnten nur Oliver Gönner (6:1, 6:0) und Karl Kowalewski (7:5, 3:6, 10:6) ihre Einzel gewinnen. Da im Doppel nur Thomas Hipp/Karl Kowalewski gewannen, war die 6:3 Niederlage nicht mehr abzuwenden.

Ein spannendes Spiel zeigte die Herren 50/2 gegen den bisherigen Tabellenführer TA SV Weidenstetten. Am Ende stand ein 4:2-Erfolg. In den Einzeln konnten Paul Schanz (6:1/ 6:1) sowie Manfred Landig im Match-Tiebreak ihre Spiele gewinnen. Im Doppel rangen Alexander Arnold/Paul Schanz in einem wahren Krimi ihre Gegner mit 1:6, 6:0 und 11:9 im Match-Tiebreak nieder, schreibt der Tennisclub in einer Mitteilung. Auch Manfred Landig/Erhard Zoll gewannen beide Sätze knapp. Mit diesem Erfolg übernimmt die Mannschaft von Lutz Manke die Tabellenführung.

Mit der zweiten knappen 4:5 Heimniederlage beendete die Herren 60 ihr Heimspiel gegen die Mannschaft aus Birkenhard und belegt nun Tabellenplatz drei. Nach Siegen von Konrad Späth, Helmut Waldenmaier und Bruno Wetzel stand es nach den Einzeln 3:3. Durch den Sieg im Doppel von Edwin Brillisauer/Bruno Wetzel und bei den Niederlagen von Konrad Späth/Claus Obert und Egon Bachhofer/Egon Brey konnte die Niederlage nicht mehr abgewendet werden.

Ihre Meisterschaft feiern können bereits die Herren 65. In der Besetzung Edwin Brillisauer, Carl Moll, Werner Karl und Richard Gruber siegte die Mannschaft beim TSB Ravensburg unerwartet deutlich mit 6:0. Da der TC Fischbach gleichzeitig den TC Langenargen 2 besiegte, ist der Mannschaft von Carl Moll Platz eins in der Tabelle im letzten Spiel in Langenargen nicht mehr zu nehmen.

Die Juniorinnen um Mannschaftsführerin Lena Roensch gewann bereits ihr fünftes Spiel sehr souverän gegen den TC Bingen. Amanda Serban, Darja Feofaneva, Lea Geßler und Madeleine Trautmann gewannen ihre Einzel und gaben nur ein Doppel ab. Gegen den Tabellenletzten kann im Heimspiel am Samstag die Meisterschaft perfekt gemacht werden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen