Steffen Gross, Kapitän des 1. PBC Bad Saulgau, Medaillengewinner bei DM und EM, ist voll konzentriert. In der Billardakademie B
Steffen Gross, Kapitän des 1. PBC Bad Saulgau, Medaillengewinner bei DM und EM, ist voll konzentriert. In der Billardakademie Bad Saulgau hat er sich auf seinen Auftritt bei den deutschen Meisterschaften vorbereitet. Ziel in Bad Wildungen: eine Medaille. (Foto: Karl-Heinz Bodon)
Sportredakteur

Im nordhessischen Bad Wildungen beginnen am Samstag die deutschen Meisterschaften im Pool-Billard. Mit dabei sind auch drei Starter des 1. PBC Bad Saulgau: Steffen Gross, Thomas Doussos und mit Yvonne Ullmann-Hybler erstmals auch eine Frau, die für den 1. PBC Bad Saulgau zum Queue greift.

Und während Steffen Gross und Thomas Doussos, die beiden Spieler der ersten Mannschaft des 1. PBC Bad Saulgau, noch auf ihren ersten Einsatz warten müssen, greift Yvonne Ullmann-Hybler, die gemeinsam mit ihrem Mann, dem tschechischen Nationalspieler Roman Hybler, vor der Saison zum 1. PBC Bad Saulgau gewechselt war, bereits am Samstag ins Geschehen ein. Dann beginnen die Meisterschaften im Kur- und Kongresszentrum Bad Wildungen mit den Konkurrenzen im 14/1 endlos. Yvonne Hybler-Ullmann, die außerdem im 8-, 9- und 10-Ball der Frauen an den Start geht, trifft in Bad Wildungen auf starke Konkurrenz.

Ähnlich ergeht es in Bad Wildungen auch den beiden männlichen Startern des 1. PBC Bad Saulgau, Steffen „Stuffo“ Gross und Thomas Doussos. „Ich bin gut in Form, habe im Training gut gearbeitet“, sagt Gross, der unter der Woche noch mit einer Grippe zu kämpfen hatte. „Ich kann mir nichts vorwerfen“, sagt Gross, im „normalen“ Leben Leiter der Schul-Mensa in Bad Waldsee. Natürlich peilt Steffen Gross eine Stockerlplatzierung - unter den ersten Drei - in seiner Lieblingsdisziplin, im 8-Ball, an. „Es wird schwer, aber es wird auch schwer, gegen mich zu gewinnen“, gibt es eine Kampfansage an seine Gegner. Mit dem Abschneiden bei der Europameisterschaft im Sommer ist er als Fünfter im 8-Ball rückblickend zufrieden (die SZ berichtete). „Ich bin im Viertelfinale rausgeflogen, gegen einen Profi, der auch später Europameister geworden ist. Alles okay“, sagt Gross. „Natürlich ist in so einem Feld mit 128 Startern immer alles möglich. Und ein fünfter Platz ist doch ganz in Ordnung.“ Wohl auch weil Gross weiß, dass bei einer günstigeren Tableauslosung auch mal mehr, vielleicht sogar eine Medaille bei einer EM drin sein könnte. „Vorher höre ich nicht auf“, verspricht der Deutsche Meister aus dem Jahr 2015.

Unterstützung durch Akademie

Gross fühlt sich auch deshalb so stark, weil er im Ligaspielbetrieb mit Roman Hybler einen starken Nebenmann im Verein hat und er nicht mehr alleine voranschreiten muss. Oder wie Franz Frauenhoffer, Mentor des Bad Saulgauer Billardsports, sagt: „Stuffo ist seit 30 Jahren der einsame Held, der die Fackel des Bad Saulgauer Billardsports trägt und vorangeht.“ Längst genießt Steffen Gross das Miteinander mit dem tschechischen Spitzenmann, der seit einigen Jahren mit seiner Frau, Yvonne Ullmann-Hybler, im Allgäu lebt. „Natürlich profitieren wir alle von Roman. Wir unterhalten uns oft wie wir gewisse Situationen auflösen. Er beobachtet, gibt Tipps zu technischen Lösungen und hält damit nicht hinterm Berg. Es hilft einfach, so einen Spieler in seinen Reihen zu haben.“ Und auch Franz Frauenhoffer, mit der Billardsportakademie - einer Einrichtung der Franz-und-Regine-Frauenhoffer-Stiftung - der Förderer des Billardsports in Bad Saulgau, sagt: „Alle DM-Teilnehmer des PBC haben für ihre Teilnahme jeweils Sportförderpreise von der Frauenhoffer-Stiftung bekommen, um die Kosten für Anreise und Verpflegung zu decken. Denn die Teilnehmer an der DM können außer Ruhm und Ehre nichts gewinnen.“

Steffen Gross freut sich auf Bad Wildungen, auch „weil die Stadt dort bedingungslos hinter dem Sport steht“. Gerade wurde der Vertrag zwischen dem Verband und der Stadt Bad Wildungen als Austragungsort für weitere zehn Jahre verlängert.

„Die Halle, die Organisation, das Drumherum. Dort stimmt es einfach.“ Steffen Gross wird in Bad Wildungen im 8-, im 9- und im 10-Ball der Senioren an den Start gehen - und - sollte er eine Wildcard bekommen - auch im 14/1 endlos. „Das steht aber noch nicht fest“, sagt Gross. Verstärkung von seiten des 1. PBC Bad Saulgau bekommt Steffen Gross im 9-Ball durch Thomas Doussos, der am Mittwoch ins Geschehen eingreifen wird.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen