Fördermedaillen und fröhliche Feste

Lesedauer: 3 Min
 Michael Kugler mit den beiden Geehrten Uli Biesenberger und Harald Dürr sowie dem Vorsitzenden Matthias Klein (von links).
Michael Kugler mit den beiden Geehrten Uli Biesenberger und Harald Dürr sowie dem Vorsitzenden Matthias Klein (von links). (Foto: Musikverein Friedberg)

Die Mitglieder des Musikvereins Friedberg haben sich kürzlich im Gasthaus Hirsch in Friedberg getroffen, um bei ihrer Generalversammlung Rückschau und Ausblick zu halten. Der Vorsitzende Matthias Klein ließ in seinem Bericht das Jahr 2019, weltliche und kirchliche Auftritten Revue passieren. Dabei stellte sich das Frühlingsfest wieder als eine erfolgreiche Größe war. Er bedankte sich bei seinen Mitgliedern für das gezeigte Engagement und bei den Helfern sowie Unterstützern des Vereins.

Dank dieser Unterstützung konnte der Schatzmeister Harald Dürr von einem Zuwachs der finanziellen Mitteln berichten, was auch notwendig ist, denn in diesem Jahr steht mit der Anschaffung neuer Uniformen ein finanzieller Kraftakt bevor. Lob für die gute Kassenführung gab es von Wilfried Öhler, der als Kassenprüfer fungierte und der Versammlung die Entlastung vorschlug. Der stellvertretende Jugendleiter Daniel Schneider berichtete über die Aktivitäten der Jungmusikanten und gratulierte Kathrin Pfeiffer, Theresa Oswald und Lena Kugler zur erfolgreichen D1-Prüfung.

Zum erfolgreichen Auftritt gehört auch der regelmäßige Probenbesuch. Deswegen ehrte Dirigent Frank Zimmermann auch im Namen seines erkrankten Kollegen Hans Hummel die fleißigsten Probenbesucher, bei denen Heike Biesenberger glänzte, die bei allen 29 Proben anwesend war. Bei den anstehenden Wahlen wurden Celine Acker als Schriftführerin und Wilfried Öhler als Kassenprüfer in ihren Ämtern bestätigt. Für das neue Vereinsjahr präsentierte Matthias Klein wieder einen gut gefüllten Terminkalender. So steht zur Saisoneröffnung am 5. April der „Fröhliche Sonntagmorgen“ an und vom 21. bis 24. Mai gibt es eine weitere Auflage des Friedberger Frühlingsfestes.

Weitere interessante Auftritte sind bei der Landesgartenschau in Überlingen, beim Kreismusikfest in Scheer und beim Winzerfest in Meersburg fest terminiert. Die Generalversammlung war auch der Anlass für Ehrungen. So zeichnete der Bezirksvorsitzende des Blasmusikverbandes Sigmaringen, Harald Dürr, für 20 Jahre vorbildliche Arbeit als Schatzmeister mit der Fördermedaille in Gold aus. Uli Biesenberger war von 1999 bis 2003 stellvertretender Vorsitzender und dann bis 2018 der erste Mann des Musikverein Friedberg. Bis heute ist er als Ausschussmitglied und leidenschaftlicher Musiker am Geschehen des Vereins aktiv beteiligt. Für dieses vorbildliche Engagement im Ehrenamt wurde er zum Ehrenvorsitzenden des Vereins ernannt.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen