Fördergruppe behauptet sich

Lesedauer: 3 Min
 Platz drei ist der Lohn für ein engagiertes Turnier. Hinten (v.l.): Rosi Fröhlich, Danika Heilig, Carolin Hegele, Lauren Guter,
Platz drei ist der Lohn für ein engagiertes Turnier. Hinten (v.l.): Rosi Fröhlich, Danika Heilig, Carolin Hegele, Lauren Guter, Sabina Ziberi, C-Trainer Siegfried Hummel sowie vorne (v.l.): Leonie Hügle, Dana Sameisla und Johanna Nußbaumer. (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

Die Mannschaft der WFV-Talentfördergruppe 7 Donau/Riß hat beim D-Juniorenturnier des TSB Ravensburg in der Ravensburger Kuppelnausporthalle Platz drei belegt. Am Turnier für Spielerinnen des Jahrgangs 2007 und jünger nahmen neun Vereinsmannschaften und die Mannschaft der Talentfördergruppe 7 Donau/Riss teil. Die Talentfördergruppe um die Trainer Rosi Fröhlich und Siegfried Hummel trat mit dem jüngeren Jahrgang an. Spielerinnen, die 2008 geboren wurden oder später.

Die Auswahl trat zum ersten Mal bei einem Turnier an und hatte keine leichte Aufgabe, da die gegnerischen Mannschaften hauptsächlich aus älteren Spielerinnen bestanden. Zudem wurde mit Rundumbande gespielt. Doch die Mannschaft der Fördergruppe schlug sich tapfer. Im ersten Spiel gegen den SV Kressbronn siegte die Fröhlich-Mannschaft mit 1:0 (Tor: Dana Sameisla), gegen Immenried erzielte die Fördergruppe ein 1:1 (Tor: Sabina Ziberi). Einen Kantersieg gab es gegen den SV Bergatreute. Gleich sieben Stück schenkte die Fröhlich-Mannschaft dem Gegner ein. Beim 7:0-Sieg trafen Danika Heilig (4), Dana Sameisla, Sabina Zibere und Johanna Nußbaumer. Nach der 1:2-Niederlage gegen den SV Deuchelried (Tor: Johanna Nußbaumer) musste ein Strafstoßschießen gegen den punktgleichen SV Immenried darüber entscheiden, ob die Fördermannschaft das Halbfinale erreicht oder nicht. Das Strafstoßschießen entschied die Auswahl mit 2:1 für sich. Es trafen Johanna Nußbaumer und Danika Heilig.

Im Halbfinale gegen den Gastgeber TSB Ravensburg unterlag die Auswahl mit 1:3 (Tor: Danika Heilig). Im Spiel um Platz drei aber siegte die Mannschaft mit 3:1 gegen den Bundesliganachwuchs des SV Alberweiler, bei dem ebenfalls Spielerinnen der Fördergruppe spielten. Die Tore =erzielten Lauren Guter, Danika Heilig und Johanna Nußbaumer.

Meist gelesen in der Umgebung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen