Dorauszunft feiert im Baumarkt

Lesedauer: 4 Min
Schäfer Heinrich, bekannt aus der RTL-Sendung Bauer sucht Frau, tritt bei der Party "Tanz im Toom" am 3. März auf. Veranstalter ist die Dorauszunft Saulgau. (Foto: archiv)
Schwäbische Zeitung
Redaktionsleiter

Öfter mal etwas Neues, hat sich die Dorauszunft Saulgau gedacht und in den vergangenen Wochen eine Idee verfolgt, die an Rosenmontag, 3. März, realisiert wird. Zum ersten und gleichzeitig zum letzten Mal wird im Toom-Baumarkt an der Altshauser Straße, direkt neben dem Kaufland, unter dem Titel „Tanz im Toom„ gefeiert. Die Dorauszunft hat für diese Veranstaltung Künstler wie Schäfer Heinrich aus der RTL-Sendung Bauer sucht Frau, Die Jungen Zillertaler, Ilka Wolf und DJ Tropicana als Gäste engagiert. „Das ist wirklich eine einmalige Geschichte“, sagt Raphael Osmakowski-Miller, Zunftmeister der Dorauszunft.

Thomas gefällt die Idee

Ursprünglich wollte die Zunft den Fasnetsfreitag mit einer zusätzlichen Abendveranstaltung auf dem Marktplatz aufwerten. „Da ist uns aber das Wetter zu unsicher“, sagt Osmakowski-Miller. Die Zunft überlegte weiter und landete schließlich gedanklich bei Thomas Mai, dem geschäftsführenden Gesellschafter der beiden Baumärkte. Wie in der Schwäbischen Zeitung Bad Saulgau bereits berichtet, konzentriert sich Toom in Zukunft auf einen anstatt auf zwei Baumärkte. Bislang gibt es den Baumarkt Garten und Wohnen in der Platzstraße und den Baumarkt Bauen und Technik in der Altshauser Straße. Wenn die Bauarbeiten voraussichtlich Anfang März beendet sind, wird es nur noch einen Baumarkt in der Platzstraße mit einer Gesamtfläche von 9200 Quadratmetern geben.

Für die Dorauszunft ergibt sich durch die Schließung des Baumarkts in der Altshauser Straße, die Möglichkeit dort zu feiern, allerdings am Montag und nicht wie gedacht am Freitag. „Wir können dadurch den Rosenmontag, an dem sonst in Bad Saulgau nichts los ist, aufleben lassen“, so Osmakowski-Miller, der mit 1000 bis 1500 Besuchern rechnet. Platz gibt es für die Gäste genügend. „Es sind etwa 2500 Quadratmeter“, sagt Thomas Mai, der von der Idee begeistert ist. „Ich habe mit der Zunft darüber gesprochen und unterstütze diese Aktion sehr gerne“, so Mai. Am Partyabend am 3. März ist der Markt an der Altshauser Straße bereits geschlossen, gefeiert wird auf den leeren Flächen der Holz- und Fliesenhalle.

Für Thomas Mai ist die Party wie seine eigene Abschiedsparty vom Baumarkt. Am vergangenen Montag wurde im Schichtbetrieb mit dem Umbau begonnen, durch die Party im Toom hat sich Mai selbst unter Zeitdruck gesetzt. Druck, den Mai gerne verspürt, denn er freut sich auf die Konzentration auf einen Standort. „Der Kunde hat gesiegt. Wir sind froh, diese Lösung gefunden zu haben.“ Mai wird sich bei der Party an Rosenmontag selbst unter die Gäste mischen. Dass die Veranstaltung ein Erfolg wird, davon ist Osmakowski-Miller überzeugt. „Diese Veranstaltung ist etwas Außergewöhnliches. Wir wollen ein tolles Fest feiern“, ergänzt der Zunftmeister, der auf viele verkleidete Gäste hofft. Viele werden vermutlich in Dirndl oder Lederhosen im Toom tanzen, denn die Fangemeinde der Jungen Zillertaler ist groß. „Die bringt alleine schon viele Leute mit“, so Osmakowski-Miller.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen