Die Hälfte aller Mannschaften steigt auf

Lesedauer: 3 Min
Schwäbische Zeitung

Der Tennisclub Altshausen kann auf seine bislang erfolgreichste Verbandsspielrunde in der Clubhistorie zurückblicken. Nach den Feierlichkeiten zum 70-jährigen Bestehen und der Erweiterung der Anlage auf fünf Plätze ist dies ein weiterer Grund zur Freude der Verantwortlichen und Mitglieder. Von zwölf gemeldeten Teams im Jugend- und Seniorenbereich können sich drei über die Meisterschaft und drei über Platz zwei freuen.

Jugendwart Frank Fink ist besonders stolz über das erfolgreiche Abschneiden der Jugendteams. In einer starken Gruppe belegt die U10-Midcourt-Mannschaft den fünften Platz. Die U10-Kleinfeld-Mannschaft beendete die Saison als sehr guter Zweiter. Die Kids-Cup U12 steigt neben Biberach als Zweiter auf. Die Gemischten Junioren werden in ihrer ersten Saison Sechster. Das Gemischte Knaben/Mädchen Team wird guter Dritter. Sowohl die Juniorinnen als auch die Junioren schaffen nach den Aufstiegen der letzten Saison erneut den Aufstieg und werden jeweils hervorragende Zweite. Sportwart Stefan Müller kann ebenfalls sehr zufrieden mit den Ergebnissen im Erwachsenenbereich sein. Die Frauen 30 werden in der Bezirksstaffel sehr gute Dritte. Die Meisterschaft und damit den Aufstieg holen sich die Männer in der Kreisklasse 2. Die Männer 40/1 steigen nach vier engen Spielen leider in die Bezirksliga ab. Die Männer 40/2 dagegen schaffen es im dritten Anlauf und feiern die Meisterschaft und den Aufstieg in die Bezirksklasse 1. Die Männer 50 werden in der Staffelliga erneut ungeschlagen Meister.

Nicht zu vergessen sind die guten Leistungen der beiden Hobby-Mixed Teams des TCA. Die Hobby 1 beendet erneut ungeschlagen die Saison und auch die Hobby 2 kann mit zwei Siegen aus fünf Spielen durchaus positiv auf die Runde zurückblicken.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen