Die DAV-Senioren sind wieder auf Tour

Lesedauer: 3 Min
Die Seniorengruppe auf dem Gafalljoch mit Blick auf die Kirchlispitzen und die Drusenfluh.
Die Seniorengruppe auf dem Gafalljoch mit Blick auf die Kirchlispitzen und die Drusenfluh. (Foto: Paul Brändle)
Schwäbische Zeitung

Der Nachholbedarf der Seniorenwanderer durch den Corona-Lockdown muss wohl sehr groß gewesen sein, denn 28 Teilnehmer ließen es sich nicht entgehen, an der Wanderung im Rahmen des Senioren-Tourenprogramms der Sektion Bad Saulgau des Deutschen Alpenvereins (DAV) teilzunehmen, heißt es in einer Pressemitteilung der Wanderfreunde. Bei Erreichen dieser Teilnehmerzahl wurde eine Anmeldesperre ausgesprochen, um einigermaßen der österreichischen Corona-Verordnung zu entsprechen.

Ziel dieser sogenannten Premium-Wanderung unter der Führung von Wanderleiter Franz Strottner, war die Umrundung des Lüner Sees und alternativ die Besteigung des 2240 Meter hohen Gafalljochs im Brandner Tal mit einzigartigen Ausblicken auf die Rätikon-Berge und auf den Lüner See. Vor dem Erlebnis-Genuss mussten die Senioren jedoch den 500 Meter hohen steilen Anstieg des „Bösen Tritts“ hoch zum See bewältigen, da die Bergbahn wegen eines Neubaus nicht im Betrieb war. Zusätzlich kamen dann noch weitere rund 300 Höhenmeter bis zum Joch hinzu, was kräftefordernd und schweißtreibend manchen Teilnehmer davon abhielt, das letzte Teilstück auf sich zu nehmen und dafür die Seeumrundung mit Einkehr auf der Douglass-Hütte vorwegnahmen.

Diejenigen, die den Aufstieg auf das Gafalljoch noch auf sich nahmen, bekamen zur Belohnung eine Aussicht auf die Silvretta- und Rätikon-Berge, wie sie traumhafter nicht sein konnte, heißt es in dem Schreiben. Die Fernschau reichte bis zu den schweizerischen Gletschergipfeln. Der „Böse-Tritt“-Abstieg erforderte nochmals volle Konzentration der Wandergruppe, bevor der Seniorenbeauftragte lobende und dankende Worte an den Wanderleiter richtete für Tourenauswahl und umsichtige Führung.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade